Bush nominiert Mukasey als Justizminister

©BB
US-Präsident George W. Bush hat den pensionierten konservativen Bundesrichter Michael Mukasey zum neuen Justizminister und Generalstaatsanwalt nominiert.

Der Generalstaatsanwalt spiele eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Terrorismus und Mukasey bringe dafür ausdrucksvolle Zeugnisse mit, sagte Bush am Montag in Washington. Der 66-Jährige Mukasey muss nach der Nominierung noch vom US-Senat bestätigt werden. Führende Mitglieder der demokratischen Mehrheit signalisierten bereits ihre Unterstützung.

Mukasey, der aus New York kommt, gilt als strenger Verfechter von Recht und Ordnung. Er tritt die Nachfolge von Alberto Gonzales an, der Ende August nach anhaltender Kritik an seiner Amtsführung seinen Rücktritt eingereicht hatte. Die oppositionellen Demokraten warfen Gonzales unter anderem die Entlassung von acht politisch unbequemen Bundesanwälten sowie den Missbrauch von Antiterrorgesetzen bei Lauschaktionen gegen US-Bürger vor.

Anders als Gonzales gehört Mukasey nicht dem inneren Zirkel von Bush an, sondern gilt als Vertrauter des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Rudy Giuliani.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bush nominiert Mukasey als Justizminister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen