AA

Burgstaller: Handlungsbedarf im Bildungssystem

"Wann, wenn nicht jetzt, ist es Zeit, die Herausforderungen für eine Qualitätssteigerung unseres Bildungssystems engagiert anzugehen", kommentierte Salzburgs LH Gabi Burgstaller (S) am Dienstag die Ergebnisse der TALIS-Lehrerstudie.
Aus dem Ministerrat 16. Juni 2009
Lehrer: Ungeprüft, unbedankt und unterqualifiziert

Die aktuell vorliegende TALIS-Studie müsse in diesem Zusammenhang als “Auftrag gesehen werden, dass Bund und Länder gemeinsam Verbesserungen umsetzen.” Es müsse “Schluss sein mit ideologischen Auseinandersetzungen und dem Tauziehen zwischen föderalistischen und zentralistischen Ansätzen in der Bildungspolitik”, so Burgstaller.

Es sei höchste Zeit, dass durch eine Reform der Lehrer-Ausbildung das Prinzip “Die Besten an die Schule” umgesetzt werden könne. Es solle der Beruf der Schuldirektoren etwa durch Anreizsysteme und eine gestärkte Autonomie an den Schulen wieder attraktiver gestaltet werden”, sagte die Salzburger Bildungsreferentin. “Will man von der bloßen Anwesenheit der Lehrerinnen und Lehrer zu den Unterrichtszeiten abgehen, ist es unerlässlich, die Schule als Arbeitsbereich attraktiver zu gestalten und die dafür notwendigen Arbeitsplätze organisatorisch und baulich herzustellen”, meinte Burgstaller.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Burgstaller: Handlungsbedarf im Bildungssystem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen