Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Burgfest auf der Ruine Blumenegg

Kinder mit Beeinträchtigung feierten auf der Burgruine Blumenegg
Kinder mit Beeinträchtigung feierten auf der Burgruine Blumenegg ©ZER
Thüringerberg/Ludesch.  Kinderlachen und Trubel erfüllten am Samstag, den 26.Mai die alten Mauern der Ruine Blumenegg am Thüringerberg.
Burgfest auf der Ruine Blumenegg

Der Jugendtreff „fresh and easy“ und die Kinderhilfsorganisation „Stunde des Herzens“ hatten Kinder mit Beeinträchtigung und ihre Familien zu einem „ritterlichen“ Nachmittag eingeladen.

Die Kinder erwartete gleich eine schöne Überraschung, weil sie den Weg zur Burg mit Ponys von Janette Wohlgenant (Range Nenzing) zurücklegen konnten.

Die Zauberer Fernando und Ralf Rolsen erstaunten die Kinder mit ihren Vorstellungen, Kerstin Ganahl erschuf unglaubliche Tiere aus Luftballons,

der Liedermacher Konrad Bönig ließ Musik in die Burg Einzug halten.

Die Schminkprofis Ilga und Margit zauberten die passenden Gesichter zum Kopfschmuck und zu den Schildern, erstellt vom Jugendtreff „fresh and easy“ und den Kindern selbst.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Besucher mit kostenlos zur Verfügung gestellten Würstchen der Firma Tann, Brötchen der Bäckerei Begle und Limo von der Brauerei Fohrenburg gesorgt. Versüßt wurde der Nachmittag zudem mit Schokolade. Vielen Dank auch für die finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse.

Dank des guten Wetters, dem engagierten Einsatz aller Beteiligten und dem Entgegenkommen der Familie Konzett, konnte das Fest auf der Burg sicher bei allen einen guten Eindruck hinterlassen. Diesen Eindruck macht die Ruine allerdings nicht mehr. Man sieht, dass zwar ein Mal etwas getan wurde um den Zerfall zu stoppen, aber lt. der Burgfreunde Blumenegg und deren Obmann Hans Bösch, die sich für den Erhalt stark machen, gibt es derzeit keine oder zu wenig finanzielle Hilfe der Region um diese größte Burgenanlage im Walgau für die Zukunft zu erhalten. Das heißt, dass solche Feste in absehbarer Zeit hier nicht mehr veranstalten werden können, bedauert der Obmann.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ludesch
  • Burgfest auf der Ruine Blumenegg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen