AA

Burgenland trifft Bildstein

©VMH/ Arno Meusburger
Bildstein - Eine unverhoffte Aufwertung erfuhr das seit einem Jahr vorgesehene Gastspiel des burgenländischen Weingutes Prieler im Bildsteiner Gasthof Ochsen
Burgenland trifft Bildstein

Der von Irmgard und Engelbert Prieler zusammen mit ihren Kindern Silvia , Michaela und Georg bewirtschaftete Betrieb bekam im Juni von einer einschlägigen Zeitschrift den Titel „Winzer des Jahres“ zuerkannt. Als Betreiber des frisch renovierten „Ochsen“ freuten sich Hanspeter Tauber und seine Schwester Christine ebenso über die zusätzliche Ehre wie Mitveranstalter Klaus Breuß vom Hohenemser Weinhaus Ammann. Die für langjährige hohe Qualität verliehene Auszeichnung hat die Familie bei einem großen Fest mit zweihundert Gästen gefeiert, berichtete Georg Prieler zwischen der Beschreibung der mitgebrachten Rot- und Weißweine aus Schützen am Gebirge. Zur stattlichen Gästeschar, die die verschiedenen Rebensäfte voller Genuss verglich, gehörte Bürgermeister Egon Troy mit Erna sowie eine größere Slow Food-Runde mit Annelies und Christian Dobler , Primar Helmut Angelberger , Professor Rudi Zündel mit Marlies oder Ulli Breuß und Sabine Venier . Wegen dem von den „Oberkrainern“ Kurt Lipburger , Rudi Lässer und Werner Natter musikalisch umrahmten Abend schob der seit 21 Jahren zur Festspielzeit in Bildstein lebende Symphoniker Helmut Lackinger seine Abreise extra einen Tag hinaus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bildstein
  • Burgenland trifft Bildstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen