AA

Burgenländischer Landtag - Rot-Blaue Regierung nun im Amt

Niessl zum vierten Mal Landeshauptmann - Freiheitlicher Tschürtz Landeshauptmannstellvertreter.
Niessl zum vierten Mal Landeshauptmann - Freiheitlicher Tschürtz Landeshauptmannstellvertreter. ©APA
Die Rot-Blaue-Regierung im Burgenland ist im Amt. Der Wahlvorschlag der SPÖ und FPÖ wurde Donnerstagmittag bei der konstituierenden Sitzung in Eisenstadt mit 22 Ja-Stimmen gewählt. Dieser sieht vor, dass Hans Niessl (SPÖ) zum vierten Mal Landeshauptmann ist. Landeshauptmannstellvertreter ist nun Johann Tschürtz (FPÖ). Für die SPÖ sitzen fünf Personen auf der Regierungsbank, für die FPÖ zwei.

In der Regierung befinden sich neben Niessl für die SPÖ die bisherigen Landesräte Helmut Bieler und Verena Dunst. Neu sind Norbert Darabos und Astrid Eisenkopf. An der Seite von Tschürtz nimmt künftig FPÖ-Klubdirektor Alexander Petschnig Platz.

Bei der Wahl wurden 36 Stimmen – es sind 36 Abgeordnete – abgegeben, 35 davon waren gültig. Die SPÖ ist mit 15 Mandataren, die ÖVP mit elf, die FPÖ mit sechs und die Grünen sowie das Bündnis Liste Burgenland (LBL) mit je zwei Mandataren im Landtag vertreten.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Burgenländischer Landtag - Rot-Blaue Regierung nun im Amt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen