Krüppelball ging in die elfte Runde

Eine Gruppe der Lebenshilfe Vorarlberg kam als Plastikmüll verkleidet.
Eine Gruppe der Lebenshilfe Vorarlberg kam als Plastikmüll verkleidet. ©Birgit Loacker
Buntes Faschingstreiben "Under the sea" 

Hohenems.Eintauchen war angesagt, unter dem Motto „Under the sea“ hieß es auch vergangen Freitag wieder „Krüppel, Krüppel, roll roll roll “ in der Otten Gravour Hohenems. Ein toll dekorierter Festsaal, der in der Umgebung seines Gleichen sucht, erwartete die vielen See-Quallen, Haie, Meerjungfrauen, Nomos und Wassermänner. Eine Gruppe der Lebenshilfe Vorarlberg kam als Plastikmüll verkleidet. „Wir gehören nicht ins Meer, dies ist unsere Botschaft“, schmunzelt Adelheid Dünser. „Mare, mare, Plastik raus“, tönte es dann auch durch den Saal der Otten Gravour.

Als erster Programmpunkt zeigte die Garde Lauterach ihr Können. Harald Otti (Mo-Catering) verwöhnte die Gäste mit seinem Team kulinarisch. „Für mich ist dieser Ball der Höhepunkt der Faschingssaison, nirgends sonst ist die Stimmung so fantastisch“, freut sich Otti.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung waren der Seifenblasenkünstler Dacapo und die Kehlegger Schalmeien. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der Band “Redrox“. Diese heizte den Besuchern von Anfang an ein. Die Tanzfläche war schon nach Sekunden voll, und so blieb es auch die ganze Nacht. Eine Versteigerung und eine Tombola mit vielen fantastischen Preisen rundeten die Ballnacht ab.

Für gehörlose Gäste wurde das Rahmenprogramm auch in österreichischer Gebärdensprache präsentiert. „Wir kennen keinen Ball, der so locker ist, jeder kann sein wie er ist. Fantastische Stimmung und ein perfektes Rahmenprogramm“, so das Fazit von Meerjungfrau Hildegard Siebenhofer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Krüppelball ging in die elfte Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen