Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bunter Nachmittag für Hohenemser Senioren

Rund 300 Hohenemser Senior(inn)en genossen einen unterhaltsamen Nachmittag im Löwensaal
Rund 300 Hohenemser Senior(inn)en genossen einen unterhaltsamen Nachmittag im Löwensaal ©TF
Hohenems. Am Donnerstag vergangener Woche ging im Löwensaal der bereits 43. Ball für die Hohenemser Senior(inn)en über die Bühne. Rund 300 der über 1200 Hohenemser, die das 75. Lebensjahr erreicht oder überschritten haben, waren der Einladung der Stadt zum Seniorenball 2014 gefolgt, der wiederum von Egon Berchtold von der Bürgerservicestelle mustergültig organisieret wurde.
Bilder vom Seniorenball 2014

Die betagten Mitbürger verbrachten einen unterhaltsamen, kurzweiligen Nachmittag mit viel Musik, Sketches, Ehrungen der ältesten Teilnehmer am Seniorenball und einem abschließenden Abendessen.

Für das Programm zeichnete wie schon in den Vorjahren Heinz Visintainer verantwortlich, der auch als Moderator durch den Nachmittag führte und mit dem Gedicht „An uns Senioren kommt keiner vorbei” den älteren Semestern aus der Nibelungenstadt aus dem Herzen sprach. Viel Applaus gab´s auch für das Mundharmonika-Ensemble „Die Oldies”. Das Sextett aus Dornbirn, Lustenau, Röthis sowie aus Grabs und Gais in der Schweiz begeisterte mit „Happy Valley” und „Ochetty belli” ebenso wie einem Westernmedley und dem abschließenden „Abschied von Ems”.

Ein Höhepunkt im Seniorenball-Programm waren die Auftritte der Schnorrawaggler Harald Eisenhofer und Michael Willam, wobei natürlich der bereits legendäre Sketch zur Verkehrssituation in Hohenems nicht fehlen durfte. Mit dabei waren auch heuer wieder Bürgermeister Richard Amann, Vize-Bgm. Güter Linder und Alt-Stadtrat Kurt Linder, die zusammen mit ihren Gattinnen Anni, Hildegund und Gerdi eine Beine-Tanzshow zeigten.

Schließlich wurden noch Karoline Strobl (Jahrgang 1914), Paula Schuster (Jg. 1915) und Katharina Aberer (Jg. 1920) als älteste Teilnehmerinnen auf dem Seniorenball 2014 geehrt. Walter Paoli, der zusammen mit Wolfram Herburger das musikalische Begleitprogramm bestritt, erhielt für 25 Jahre als Musiker auf dem Seniorenball den neuen Hohenems-Bildband „Häuser und Passanten” von Dietmar Walser und Burghart Häfele. Die Bewirtung besorgten wie immer Mitglieder der Hohenemser Frauenbewegung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Bunter Nachmittag für Hohenemser Senioren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen