AA

"bunt": Magazin über Liebe, Sexualität und Geschlechter

©VOL.AT/Wohlgenannt
Anna Barthos widmete ihre Bachelorarbeit dem Thema Sexualität, Geschlechteridentität und Liebe. Und möchte damit Menschen Mut machen, zu sich selbst zu stehen.
bunt Zine
NEU

Anna Barthos ist Illustratorin und Gestalterin und hat eben ihren Bachelorabschluss im Studiengang Intermedia an der Fachhochschule Vorarlberg gemacht. In ihrer Abschlussarbeit widmet sie sich einer neuen Art der Kommunikation über die Themen Sexualität, Geschlechter und Liebe.

"Das betrifft uns ja alle"

Für dieses Thema entschieden hat sich Anna, weil es einerseits alle betrifft und aktuell vermehrt thematisiert wird. Andererseits sind Sexualität, Geschlechteridentität und Liebe allerdings noch oft ein Tabuthema. Sie möchte eine Möglichkeit schaffen, auf neue, offene Weise über diese Themen sprechen zu können und sie so enttabuisieren und die Gesellschaft dafür öffnen.

"Das Zine, das du erzählst"

Anna bietet ihren Lesern dabei eine Plattform, in der sie ihre eigenen Geschichten erzählen können. "Das Besondere an diesem Magazin ist, dass es nicht von Autoren, sondern von den Lesern selbst geschrieben wird", erklärt sie. Über die Webseite können Leser ihre Erfahrungen einreichen und die eingereichten Geschichten auch gelesen werden. Die Geschichten können dabei entweder anonym, oder mit dem Vornamen und dem Alter geteilt werden. Parallel zur Webseite gibt es auch ein analoges Magazin, das von Anna selbst gestaltet und illustriert wurde.

Aufklärung ist ein wichtiger Aspekt

Das analoge Magazin wird von Institutionen für Aufklärung verwendet werden. Dadurch soll jungen Menschen Mut gemacht werden, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und zu sich selbst zu stehen. Wie es mit dem Projekt weitergeht und was die junge Gestalterin noch dazu zu sagen hat, erfahrt ihr im Video.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "bunt": Magazin über Liebe, Sexualität und Geschlechter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen