AA

Bulldogs verlieren Spiel 3 in Salzburg klar mit 1:4

Spiel 3 der Viertelfinal-Serie ging heute an Salzburg.
Spiel 3 der Viertelfinal-Serie ging heute an Salzburg. ©GEPA
Die Bulldogs aus Dornbirn mussten sich Salzburg im dritten Spiel der "Best of seven"-Serie heute klar geschlagen geben.

Nachdem die ersten zwei Spiele in der "Best of seven"-Serie des Viertelfinales gegen Salzburg gewonnen wurden, ging es für die Bulldogs heute mit dem dritten Duell in der Mozartstadt weiter. Im ersten Drittel bot sich den Bulldogs dann gleich dreimal die Möglichkeit, in Überzahl einen Treffer zu erzielen - jedoch ohne Erfolg. Auf der anderen Seite machten es die Salzburger deutlich besser und gingen im einzigen Powerplay durch Espenland mit 1:0 in Führung (9.).

Viel Action im 2. Drittel

Auch im zweiten Abschnitt fanden die Bulldogs nicht wirklich ins Spiel. So war es auch nicht verwunderlich, dass Varejcka (25.) und Raffl (28.) mit einem Doppelschlag auf 3:0 stellten. Kurz darauf überstanden die Bulldogs aber eine 5 zu 3 Unterzahl und kamen anschließend durch Pavlovs wieder auf 3:1 heran. Das Duell wurde nun deutlich hitziger - nach einer kleinen Schlägerei gab es gleich mehrere Strafzeiten. Kurz vor Drittelende wurde der nächste Bulldogs-Treffer nach Videobeweis aberkannt, da der Puck laut den Schiedsrichtern nicht über der Linie war.

Im letzten Drittel agierten die Salzburger sehr abgeklärt und erhöhten in der 48. Minute durch Rauchenwald auf 4:1. Kurz darauf hatten die Bulldogs einmal mehr eine Überzahl-Situation, die erneut nicht genutzt werden konnte. Die beste Möglichkeit vergab Salmela, der jedoch am Salzburger Schlussmann scheiterte. Am Ende mussten sich die Bulldogs klar geschlagen geben. Weiter geht es am Freitag mit Spiel 4 in Dornbirn.

Liveticker-Nachlese

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bulldogs verlieren Spiel 3 in Salzburg klar mit 1:4
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen