Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bulldogs verlieren auch zweites Duell knapp

Dornbirn und Salzburg lieferten sich auch heute ein Duell auf hohem Niveau.
Dornbirn und Salzburg lieferten sich auch heute ein Duell auf hohem Niveau. ©GEPA
Der Dornbirner EC musste sich im zweiten Playoff-Duell zu Hause den Roten Bullen aus Salzburg mit 0:2 geschlagen geben und liegt in der Best-of-seven-Serie nun mit 0:2 in Rückstand.

Nach der knappen Niederlage nach Verlängerung im ersten Duell in Salzburg empfingen die Bulldogs aus Dornbirn den Favoriten heute in der Messehalle. Und das Spiel begann, wie das letzte aufgehört hatte – mit viel Spannung und Tempo. Bereits in der 7. Minute scheiterte Sylvester an der Stange. Wenige Minuten später rettete Rinne auf der anderen Seite gegen Schremp. Die beiden Teams schenkten sich auch am heutigen Abend nichts und kämpften um jeden Zentimeter auf dem Eis. So ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Auch im zweiten Drittel hatten beide Teams gleich mehrere Chancen auf die Führung – doch sowohl Rinne bei den Bulldogs als auch Starkbaum auf Seiten der Salzburger konnten sich gleich mehrfach auszeichnen. In der 29. Minute wurde Hughes zu zaghaft attackiert und sorgte mit einem Schuss in die Kreuzecke für das 0:1. In der weiteren Folge des zweiten Drittels konzentrierten sich die Bulldogs weiter auf die Defensive und versuchten offensiv Nadelstiche zu setzen – da jedoch die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte, ging es mit dem knappen Rückstand in die zweite Pause.

Dornbirn fehlte das Quentchen Glück

Im letzten Abschnitt scheiterte D’Alvise gleich zu Beginn am starken Salzburg-Schlussmann Starkbaum. Dieser brachte die Angreifer der Hausherren auch im weiteren Spielverlauf ein ums andere Mal zur Verzweiflung. In der 50. Minute verhinderte der Keeper nach einem Sylvester-Schuss den Ausgleich mit einem weiteren starken Reflex. Auf der anderen Seite sorgte ein harmloser Generous-Flachschuss in der 56. Minute für die Entscheidung. Der Schuss aus spitzem Winkeln rutschte Rinne unglücklich durch – das 0:2 zu diesem Zeitpunkt war natürlich die Entscheidung.

Am Ende mussten sich die Dornbirner nach einer erneut beherzten und starken Leistung knapp mit 0:2 geschlagen geben. Die Salzburger führen damit in der Best-of-seven-Serie bereits mit 2:0. Das nächste Aufeinandertreffen findet nun wieder in Salzburg statt. Nach dieser Leistung ist mit etwas mehr Effizienz und Glück vor dem Tor für die Dornbirner immer noch alles möglich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn Bulldogs
  • Bulldogs verlieren auch zweites Duell knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen