Bulldogs sammeln drei Punkte

Der Dornbirner EC gewinnt das Derby gegen den EHC Bregenzerwald mit 8:3. Zunächst führten jedoch die Gäste bereits mit 2:0 im Messestadion.

Die Gäste aus dem Bregenzerwald konnten den Schwung aus dem Sieg im letzten Spiel mit in die Partie gegen den Dornbirner EC nehmen, lagen überraschend nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung. Erst nach zwei Treffern durch Daniel Jonsson (1. und 5.), realisierten die Hausherren, dass auch gegen den Tabellennachzügler die Punkte nicht vom Himmel fallen. Noch im ersten Abschnitt konnte der Spielstand von 0:2 auf 3:2 umgedreht werden. Mit gezielten Schüssen bezwangen Jürgen Fussenegger (7.), Alexander Höller (9.) und Florian Stern (19.) Martin Iberer im Tor des EHC Bregenzerwald. Zu Beginn des Mitteldrittels bauten zunächst Bud Smith (21.) und Lukas Schwitzer (24.) die Bulldogs-Führung aus.

Matt Zultek (34./PP1) meldete sich nach 452 trefferlosen Minuten zurück, erzielte im Powerplay das vorentscheidende 6:2. Die Gäste hielten sich dank kämpferischem Einsatz im Spiel. Der vor kurzem verpflichtete Johan Ohlsson (37./PP1) brachte kurz vor dem letzten Seitenwechsel den Anschluss. Zuvor hatte Goalie Martin Iberer seinen Kasten für Christoph Schwendinger (36.) geräumt. Im Schlussabschnitt spielten die Bulldogs den Vorsprung clever über die Zeit. Alexander Höller (46.) und Lukas Schwitzer (60.) fixierten den 8:3-Endstand. Gelungen ist der Einstand von Neo-Coach Vesa Surenkin an der Bande der Dornbirner. Noch von der Tribüne hat Neuverpflichtung Frederik Cabana den Sieg seines neuen Teams verfolgt. Am Samstag wird der Kanadier auswärts in Kapfenberg zum ersten Mal für die Bulldogs auf Punktejagd gehen. Nach den planmäßig gesammelten drei Punkten machten die Bulldogs auch in der Tabelle einen Platz gut, liegen an dritter Stelle hinter Lustenau und Zell am See.

Lindqvist am Eis

Ex-Trainer Kjell G Lindqvist stand in der Drittelpause auf dem Eis im Dornbirner Messestadion, wurde vom Vorstand und den Fans verabschiedet. “Diese Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen”, bestärkte Dornbirns sportlicher Leiter Andreas Kutzer erneut. Die Fans dankten Lindqvist mit einem tosenden Applaus. Lindqvist selbst blickt zurück auf drei schwere aber schöne Jahre in Dornbirn. “Auch wenn es schmerzt, es geht alles weiter. Ich wünsche euch viel Erfolg”, so Lindqvist, der sich von seinen Fans mit den Worten “Habidere” und “Servus” verabschiedete.

Dornbirner EC – EHC Bregenzerwald 8:3 (3:2; 3:1; 2:0)
Messestadion Dornbirn, 1.240 Zuschauer
Torfolge: 0:1 Jonsson (1.); 0:2 Jonsson (5.); 1:2 Fussenegger (7.); 2:2 Höller (9.); 3:2 Stern (19.); 4:2 Smith (21.); 5:2 Schwitzer (24.); 6:2 Zultek (34./PP1); 6:3 Ohlsson (37.); 7:3 Höller (46.); 8:3 Schwitzer (60.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bulldogs sammeln drei Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen