Nächster Erfolg für die starken Bulldogs

Ein gewohntes Bild in dieser Saison - jubelnde Bulldogs-Spieler.
Ein gewohntes Bild in dieser Saison - jubelnde Bulldogs-Spieler. ©GEPA
Mit dem 4:2-Auswärtssieg bei den Innsbrucker Haien jubelten die Bulldogs Dornbirn über einen perfekten Start in das neue Jahr.

Nach dem perfekten Abschluss des Jahres 2020 mit dem Sieg gegen Tabellenführer HC Bozen Südtirol, wollten die Bulldogs aus Dornbirn heute auswärts beim HC Innsbruck auch gut in das neue Jahr starten. In den bisherigen drei Saisonduellen blieben allerdings die Innsbrucker Haie zweimal siegreich, einmal setzten sich die Dornbirner durch.

Wie bereits die bisherigen Duellen der aktuellen Saison ging auch das heutige Spiel torreich los. Nach dem 1:0 durch Jennes (7.) drehten die Bulldogs das Spiel innerhalb von nur zwei Minuten durch Pöschmann (7.) und Schwinger (9.). In weiterer Folge verpassten es die Dornbirner jedoch nachzulegen - und so kamen die Innsbrucker Haie im Powerplay durch Herr zum Ausgleich (19.).

Keine Treffer im 2. Drittel

Im zweiten Drittel zeigte sich ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften agierten offensiv und erspielten sich zahlreiche Chancen. Doch anders, als im ersten Abschnitt, blieben Swette im Tor der Haie und Höneckl im Tor der Bulldogs, stets siegreich. Somit blieb es nach 40 Minuten beim 2:2.

An den starken Leistungen der beiden Schlussmänner änderte sich auch im letzten Drittel wenig. Und wenn einer der Torhüter mal geschlagen war, rettete die Latte - wie bei einem Schuss von Yogan in der 48. Minute. In der 54. Minute fiel aber doch noch ein Treffer. Mit einem satten Flachschuss durch die Beine von Swette sorgte Jevpalovs für das 2:3. Yogan sorgte per Empty-Net-Treffer für den Schlusspunkt zum 2:4 und somit einen perfekten Start in das neue Jahr. Mit diesem Sieg bleiben die Bulldogs auf dem fünften Tabellenrang.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nächster Erfolg für die starken Bulldogs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen