AA

Bulldogs Dornbirn deklassieren Bozen

Der Dornbirner EC feierte im letzten Spiel des Grunddurchgangs einen beeindruckenden 8:1-Sieg gegen den HC Bozen und sicherte sich somit den 8. Tabellenplatz und 3 Punkte für die Qualifikationsrunde.

Dornbirn. Vor allem Graham Mink, Luciano Aquino und Chris D’Alvise waren am heutigen Abend nicht zu halten. Am letzten Spieltag des Grunddurchgangs empfing der Dornbirner EC in der Messehalle den starken HC Bozen. Die bisherigen Saisonbegegnungen waren durchwegs enge Partien. Um sich eine gute Ausgangsposition für die Qualifikationsrunde zu schaffen, musste unbedingt ein Bulldogs-Sieg her. Und genau so begannen die Hausherren auch. Nachdem Arniel, D’Aversa und Jarrett in der druckvollen Anfangsphase scheiterten gelang Mink nach schöner Plante-Vorarbeit in der 6. Minute die hochverdiente 1:0-Führung. Auch in weiterer Folge waren die Bulldogs das dominierende Team. Folgerichtig fiel in der 10. Minute das 2:0, wieder war Mink der Torschütze, nachdem er zwei Gegenspieler stehen gelassen hatte. In den restlichen Minuten des ersten Drittels verwaltete der DEC diesen Vorsprung gegen stärker werdende Gäste auch dank Torhüter Adam Dennis geschickt.

Perfekter Start ins zweite Drittel

Die Bulldogs starteten nach Montgomery-Foul praktisch in Unterzahl in das 2. Drittel. Doch auch dies schien den Hausherren am heutigen Abend nichts auszumachen. Nachdem Mairitsch alleine vor Hell scheiterte, schob dieser den Puck zur Seite weg, wo jedoch Arniel stand und aus fast unmöglichem Winkel das 3:0 erzielen konnte. Nach 24 Minuten gab es die erste Powerplay-Möglichkeit für die Messestädter. Und das beste Powerplay-Team der Liga ließ sich diese Chance auch diesmal nicht entgehen und kam durch einen Schlenzer von D’Alvise in die Kreuzecke zum 4:0. Nachdem die Gäste in einer starken Phase immer wieder an Dennis scheiterten brachte ein weiteres Powerplay die endgültige Vorentscheidung. Nach Vorarbeit von Aquino und D’Alvise war es wiederum Mink, der mit seinem dritten Treffer das 5:0 erzielen konnte.

Drei Bulldogs-Treffer in 65 Sekunden

Zu Beginn des dritten Drittels kontrollierten die Hausherren die Partie. Bozen schien sich mit der Niederlage abgefunden zu haben. Dennoch dauerte es bis zur 48. Minute, bis die Bulldogs den 6. Treffer erzielen konnte. Wieder nach Vorarbeit von D’Alvise und Aquino, erzielte Mink seinen vierten Treffer. Nur eine Minute später legte D’Alvise nach Arniel-Vorlage mit seinem zweiten Treffer zum 7:0 nach. Nur wenige Sekunden später erhöhten die Bulldogs, sehr zu Freude der zahlreichen Fans, durch Putnik sogar auf 8:0. Die Hausherren erzielten somit in nur 65 Sekunden drei Treffer. Den sichtlich schockierten Gästen aus Bozen gelang in der 54. Minute durch Egger nur noch der Ehrentreffer zum 8:1.

 

Mit diesem beeindruckenden Sieg zogen die Dornbirner noch an den Graz 99ers vorbei und sicherten sich einen Punkt hinter Meister KAC den achten Tabellenplatz und somit drei wichtige Punkte für die kommende Qualifikationsrunde. Mit Leistungen wie am heutigen Abend ist einer der beiden Aufstiegsplätze durchaus im möglichen Bereich.

 

Dornbirner EC – HC Bozen 8:1 (2:0/3:0/3:1)

Torschützen: Mink (4), D’Alvise (2), Arniel (SH), Putnik bzw. Egger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bulldogs Dornbirn deklassieren Bozen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen