AA

Bulldogs beißen sich durch

Mit einem Sieg im Penaltyschießen hat der EC Dornbirn den spielfreien EHC Lustenau als Tabellenführer abgelöst. Die nächste derbe Niederlage kassierte die VEU Feldkirch. | Tabelle

Das Team Wien musste sich mit 6:7 geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzierte Matt Zultek. Nach sechs Runden der laufenden Nationalligasaison stehen die Messestädter ohne Niederlage an der Tabellenspitze. “Es war kein gutes Eishockeyspiel. Durch Eigenfehler kamen wir schnell in Rückstand, und dann ist es immer sehr schwer. Doch meine Mannschaft hat einmal mehr Moral bewiesen und uns zwei Punkte erkämpft”, so Bulldogs-Coach Kjell G Lindvist nach dem Spiel.

Fortschritte waren beim Tabellenletzten EHC Bregenzerwald zu erkennen, der bei der 4:8-Niederlage in Salzburg zumindest im ersten Drittel gut mithalten konnte. Eine derbe Niederlage kassierte die VEU Feldkirch, die nach dem 5:9 in Zell am See weiterhin im Tabellenkeller bleibt. Der EHC Lustenau, nun Tabellenzweiter, war spielfrei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bulldogs beißen sich durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen