AA

Bürgerforum Vorarlberg: Illegale Sperrmüll-Entsorgung bei Hausabbrüchen

©Bilderbox
Dornbirn - Derzeit wird im Bürgerforum darüber diskutiert, dass Vorarlberger die Hausabbrüche ihrer Nachbarn dafür nutzen um ihren Sperrmüll loszuwerden. Auch wird beobachtet wie sich fremde Personen an einem zum Abriss bereiten Haus bedienen und Gegenstände einfach mitnehmen. Der Abteilungsvorstand der Abfallwirtschaft Vorarlberg Harald Dreher klärt auf, was legal und was illegal ist. 

Steht in Vorarlberg ein Haus zum Abriss bereit, scheint die Verlockung für sparsame Vorarlberger besonders groß zu sein. Sie stellen entweder ihren Sperrmüll einfach auf die Baustelle oder bedienen sich kurzer Hand am noch vorhanden Inventar des Hauses. Harald Dreher klärt auf, was in solchen Situationen erlaubt ist und was nicht.

Illegale Müllentsorgung

Gesetzlich ist Lage laut dem Abteilungsvorstand klar geregelt. Ist ein Abbruchbescheid ergangen, ist in diesem auch enthalten, bis wann das Gebäude abgerissen werden muss. Es gibt eine Baustoffrecyclingverordnung, welche die Baustofftrennung auf der Baustelle regelt. “Das hinstellen von eigenem Müll auf fremden Baustellen ist natürlich streng verboten. Das wäre eine illegale Abfallentsorgung”, klärt Dreher auf. Laut dem Abteilungsvorstand ist die Situation etwas schwieriger, wenn die Räumung eines Hauses während des Abrisses erfolgt. “Das wäre eine Sammlung von Abfällen und benötigt eine Erlaubnis des Landeshauptmannes.”

Sonderfall Hotel

Vor allem Hotels in Tourismusregionen werden immer wieder renoviert um dem Standard der Kunden zu entsprechen. In solch einem Fall sind die Hotels und deren Einrichtung noch in sehr gutem Zustand. Die Gegenstände entsprechen meist der Handelsware. Hier ist es laut Dreher möglich, dass diese noch weiter vermittelt werden. Wichtig ist immer, dass interessierte Personen den Eigentümer kontaktieren und nicht selbständig die Baustelle betreten.

Bezirkshauptmannschaft verständigen

Falls Sie bemerken, dass jemand einfach Müll bei einer Baustelle entsorgt, wenden sie sich an die Bezirkshauptmannschaft. Diese leitet den Verstoß an die Abfallwirtschaft weiter, dann die notwendigen Schritte einleitet. Natürlich können Sie auch die Polizei verständigen. Auch diese wird das Vergehen an die Bezirkshauptmannschaft und die Abfallwirtschaft weiterleiten.

Kuriose Vorfälle

Einer der seltsamsten Vorfälle erlebte Dreher, als das Haus abgerissen wurde, in dem jetzt das Standesamt Feldkirch untergebracht ist. Dort waren Personen so dreist und haben sogar einen Türstock geklaut. Weiters gab es in der Vergangenheit Vorfälle, bei welchen Personen die Spermüllsammlungen richtiggehend geplündert haben. Zum Teil wurden die gestohlenen Sachen ins Ausland verkauft. Manche konnte aber auch im Ried wieder gefunden werden.

Haben auch Sie schon so einen kuriosen Fall erlebt? Dann schicken Sie uns einfach ihre Geschichte an redaktion@vol.at oder im Bürgerforum Vorarlberg posten.

Mitdiskutieren im Bürgerforum Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bürgerforum Vorarlberg: Illegale Sperrmüll-Entsorgung bei Hausabbrüchen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.