AA

Neuer Trend auf Instagram: Bücher machen Männer sexy

Heiße Jungs und Bücher: Beides großartig, finden die Nutzer.
Heiße Jungs und Bücher: Beides großartig, finden die Nutzer. ©AP
Ein neuer Instagram-Trend macht sich unter New Yorks weiblichen Pendlern breit: Unter dem Hashtag "#hotdudesreading" (übersetzt: Heiße Typen, die lesen) werden hier seit Tagen Bilder von sexy Bücherwürmern in der U-Bahn gepostet.

Besonders beliebt unter den weiblichen Fans des Instagram-Accounts #hotdudesreading sind literarische Werke, Schulbücher und Zeitungen. Jeder Leseratte wird noch eine passende Geschichte angedichtet: “Ich wette, dieser Prinz mit den wuscheligen Haaren liest gerade russische Nachkriegsgeschichten, auf dem Weg zu seinem Bildhauerkurs. In Wirklichkeit denkt er an seine französische Freundin und den glutenfreien Toast, den sie sich heute Morgen geteilt haben.” So und ähnlich lauten die Interpretationen der begeisterten weiblichen Follower.

Nicht alle sind begeistert

Natürlich melden sich auch rasch kritische Stimmen: Würden Männer unbemerkt Fotos von heißen Mädels in der U-Bahn schießen und einen Instagram-Accunt dafür erstellen, wäre das sexistisch, so äußert sich eine wenig beeindruckte Frau. Die meisten Nutzer scheinen aber hellauf begeistert von dem Projekt zu sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Neuer Trend auf Instagram: Bücher machen Männer sexy
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen