Bub in Deutschland Opfer eines Gewaltverbrechens

Die Spurensuche wird fortgesetzt.
Die Spurensuche wird fortgesetzt. ©A
Ein Spaziergänger hat am Montag in Freiburg im Breisgau in Baden-Württemberg die Leiche eines achtjährigen Buben gefunden. Das Kind wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet, bis Dienstag aber noch keine heiße Spur. Bei der Suche nach dem Unbekannten seien die Ermittler auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Beamten verteilten am Dienstag Flugblätter mit einem Foto des Buben und riefen mögliche Zeugen auf, sich zu melden. Mehr als 50 Beamte einer Sonderkommission ermitteln “in alle Richtungen”. Ob es sich um ein Sexualdelikt handelt, wurde aus taktischen Gründen nicht mitgeteilt. Am Fundort waren am Montag Spuren gesichert worden. Diese müssten nun ausgewertet werden.

Polizei sucht den Täter

Zuletzt war der Achtjährige am Sonntagabend mit anderen Kindern auf einem Spielplatz im Stadtteil Brühl gesehen worden. Dieser liege für ein Kind weit entfernt von dem Bach im Freiburger Stadtteil Betzenhausen, hatte eine Sprecherin der Polizei erklärt. Die Eltern des Buben hatten am Sonntagabend Abgängigkeitsanzeige erstattet, worauf die Polizei die Umgebung des Spielplatzes mit Hunden abgesucht hatte.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bub in Deutschland Opfer eines Gewaltverbrechens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen