BTV verkauft Anleihen in Milliardenhöhe

BTV: Anleihenverkauf soll Gewinn 2015 um bis zu 80 Prozent pushen
BTV: Anleihenverkauf soll Gewinn 2015 um bis zu 80 Prozent pushen ©BTV
Innsbruck, Bregenz. Die börsennotierte BTV (Bank für Tirol und Vorarlberg) trennt sich heuer von Anleihen im Eigenbestand in Milliardenhöhe. Zum Verkauf steht nach Institutsangaben ein Volumen von bis zu 1,8 Mrd. Euro. Je nach Verkaufsergebnis könnte das den Gewinn des Jahres 2015 gleich um 50 bis 80 Prozent nach oben schrauben.

Die BTV wird heuer einen massiven Sondererlös aus einem Wertpapierverkauf einfahren. Die Transaktion soll den BTV-Konzerngewinn des Jahres 2015 um 50 bis 80 Prozent höher ausfallen lassen als 2014. Zur Orientierung: Für 2014 hat die Bank einen Konzern-Nettogewinn von 76,1 Mio. Euro geschrieben, in der BTV AG lag der Jahresüberschuss bei 30,5 Mio. Euro.

Der Verkauf von Anleihen aus dem Wertpapier-Eigenbestand soll bis spätestens Ende Dezember 2015 über die Bühne gehen, schrieb die Bank am Mittwoch. Zweck des Schritts sei eine weitere Stärkung der Eigenkapitalausstattung.

Durch diese Maßnahme erfolge eine Realisierung der stillen Reserven aus den zum Verkauf gelangenden Anleihen, hieß es in einer Ad hoc-Mitteilung. Der daraus resultierende positive Ergebniseffekt im Jahresabschluss 2015 werde zu einer Steigerung des Jahresüberschusses nach Steuern in einer Bandbreite von voraussichtlich 50 bis 80 Prozent bezogen auf das Ergebnis 2014 führen.

Die Bank spricht von einer “konzentrierten Ergebnisvorwegnahme” im Geschäftsjahr 2015, in den Folgejahren gibt es danach weniger Zinsergebnisse aus dem Wertpapier-Eigenbestand, und damit auch entsprechend weniger Jahresgewinn. (APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • BTV verkauft Anleihen in Milliardenhöhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen