AA

Börsen in Europa eröffnen erneut mit Verlusten

Die europäischen Börsen sind am Montag nach den Kurseinbrüchen vom Vortag erneut mit starken Verlusten in den Handel gestartet.

Der deutsche Aktienindex DAX fiel an der Frankfurter Börse bis 9.15 Uhr um 1,7 Prozent auf 5.959 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 fiel um 1,9 Prozent auf 3.090 Punkte. Für den Wiener ATX lagen bis dato noch keine Notierungen vor.

Unter den größeren Verlierern fanden sich vor dem Hintergrund der Finanzkrise wie schon vom Vortag Bankwerte wie Deutsche Bank, Barclays, Lloyds oder UBS mit Verlusten von mehreren Prozent. Auch Versicherer zeigten sich schwach, nachdem mehrere Ratingagenturen wie befürchtet ihre Ratings für den US-Versicherer AIG gekürzt hatten.

Auch die Fernost-Börsen hatten am Dienstag massiv nachgegeben. Der Nikkei-Index in Tokio büßte fast fünf Prozent ein und fiel damit auf den tiefsten Stand seit über drei Jahren. Am Montag hatten die Börsen nach dem Scheitern der Rettungspläne für die US-Investmentbank Lehman Brothers weltweit massiv nachgegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Börsen in Europa eröffnen erneut mit Verlusten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen