Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Börse Tokio mit Kursfeuerwerk

Der Tokioter Aktienmarkt hat die am Wochenende vereinbarten Stabilisierungsmaßnahmen für die Bankenbranche am Dienstag mit einem Kursfeuerwerk gefeiert.

Der Nikkei-225 Index sprang um 1.171,14 Punkte oder 14,15 Prozent auf 9.447,57 Zähler nach oben und markierte damit den höchsten Gewinnsprung aller Zeiten. Der Topix Index schloss mit 956,30 Einheiten und einem Aufschlag von 115,44 Punkten oder 13,73 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 2.383,00 (Vortag: 3.274,41) Mio. Aktien. 1.678 Kursgewinnern standen 25 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten sechs Titel.

Beflügelt von der kräftigen Vorgabe der Wall Street und dem gemeinsamen Vorgehen der großen Industrienationen gegen die Finanzkrise durchbrach das Börsenbarometer wieder die psychologisch wichtige Marke von 9.000 Punkten und endete bei 9.447,57 Zählern. Das sind 1.171,14 Punkte über dem Schlusskurs am vergangenen Freitag, als der Nikkei noch den drittgrößten Verlust seiner Geschichte erlitten hatte.

Trotz der euphorischen Stimmung mahnten Experten auch zur Vorsicht: Zwar sei wieder etwas Vertrauen in die Bankenbranche zurückgekehrt, sagte Koichi Ogawa von Daiwa Investments. Allerdings müsse nun auch die Frage gestellt werden, inwieweit die Verwerfungen in der Finanzbranche auch auf die Realwirtschaft übergreifen und die konjunkturelle Entwicklung in führenden Industriestaaten bremsen wird.

Am ersten Handelstag der laufenden Handelswoche konnten alle 33 Sektoren der Tokioter Börse Gewinne verzeichnen. Zu den größten Favoriten zählten die Finanzwerte. Die Aktien von Mitsubishi UFJ Financial Group sprangen 14,1 Prozent nach oben auf 810 Yen. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch bei den Papieren der Sumitomo Mitsui Financial Group. Hier ging es am Ende 16,9 Prozent aufwärts auf 645.000 Yen. Die Aktien des größten japanischen Handelshauses Nomura Holdings schlossen mit einem Plus von 16,3 Prozent auf 1.425 Yen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Börse Tokio mit Kursfeuerwerk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen