Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bronze bei WM der klugen Köpfe

Österreich wurde bei den diesjährigen World Memory Championships vom 27. bis 30. August in Manchester (ENG) seiner Favoritenrolle gerecht. Für eine Überraschung sorgte der erst 16-jährige Vorarlberger Joachim Thaler.

Zwei österreichische Gedächtnis-Sportler schafften es in die Medaillenränge, zwei weitere unter die Top Ten. Und in der Nationenwertung ging Rot-Weiß-Rot vor England und Deutschland als Gesamtsieger hervor, teilte das Österreichische Institut für Gedächtnistraining am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Die amtierende Frauen-Weltmeisterin im Gedächtnissport, die 20-jährige Steirerin Astrid Plessl, konnte ihren Titel überlegen verteidigen. In der Gesamtwertung belegte sie den zweiten Platz hinter dem Briten Ben Pridmore. Für eine Überraschung sorgte der erst 16-jährige Vorarlberger Joachim Thaler. Er gewann den dritten Platz in der Gesamtwertung (Junioren und Erwachsene) und holte sich den Titel des Junioren-Weltmeisters.

Insgesamt mussten sich die österreichischen Teilnehmer mit 23 Konkurrenten aus aller Welt in zehn Gedächtnissport-Disziplinen messen. So galt es am schnellsten Gedichte, Wörter, Spielkarten, Ziffern, Namen und Gesichter zu memorieren. In fünf von zehn Disziplinen gingen Österreicher als Sieger hervor.

Link zum Thema:
Österreichische Institut für Gedächtnistraining
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bronze bei WM der klugen Köpfe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.