Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Britney Spears findet ihr neues Video klasse

©Randee St. Nicholas, Sony Music
Pop-Prinzessin Britney Spears ist total begeistert von ihrem neuen Video zu ihrer aktuellen Single 'Hold It Against Me', die am Donnerstag Premiere feierte.
Neue Britney Single" Hold it against me"
Bilder von Britney Spears

Das brandneue Video ist derzeit auf ’MTV’ zu sehen – die Pop-Prinzessin (‘Toxic’) hat den Link höchst persönlich für ihre Fans auf Twitter gestellt. Die Aufregung um das neue Hightech-Video ist bereits groß. Regie führte Jonas Akerl und Spears zeigt, dass sie ganz zu ihrer alten Form als Tänzerin zurückgefunden hat. Neben der großartigen Choreographie gefällt den Fans auch die finale Szene, in der die Diva sich ein kämpferisches Duell mit sich selbst liefert. Es heißt, dies sei ein Symbol dafür, dass der Star ihr Leben und ihr Image selbst in die Hand nimmt.

Britney Spears wieder an der Spitze

Der Song ‘Hold It Against Me’ ist aus dem siebten Studioalbum der Künstlerin ‘Femme Fatale’ ausgekoppelt. Er wurde am 10. Januar im Radio vorgestellt und schnellte innerhalb eines Tages an die Spitze der Billboard Charts in den USA. Die Pop-Prinzessin hat also wieder einen Nummer eins Hit gelandet – ihren vierten bereits.

Sie freut sich natürlich riesig über den Erfolg und hofft, dass die Fans das Lied mögen und ihre Freude teilen. “Hoffentlich gefällt Euch mein Werk so gut wie mir. Wenn nicht, verpasse ich Euch einen Kung Fu Kick wie der Tussi im Video!”, scherzte Britney Spears auf ihrer Twitterseite.

Teaser zur Single ‘Hold It Against Me’:

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Britney Spears findet ihr neues Video klasse
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen