AA

Britney fleht um Ruhe

Unter Tränen hat Britney Spears an die Paparazzi appelliert, ihr Privatleben zu respektieren. "Ich würde mir wünschen, dass sie mich in Ruhe lassen".

Dies sagte die 24-Jährige in einem NBC-Fernsehinterview. Direkt an die Fotografen gewandt, fügte sie hinzu: “Ihr müsst einsehen, dass wir Menschen sind und dass wir einfach eine Privatsphäre und Euren Respekt brauchen”.

Die Popmusikerin hat ihre Karriere seit einiger Zeit zurückgestellt und widmet sich vor allem ihrem Familienleben. Im vergangenen September brachte sie ihr erstes Kind zur Welt, inzwischen ist sie wieder im sechsten Monat schwanger. Zuletzt gab es allerdings hartnäckige Gerüchte, dass ihre Ehe mit ihrem einstigen Background-Tänzer Kevin Federline in der Krise stecke. Medienberichten zufolge soll sie ihren vier Jahre älteren Mann in eine Einliegerwohnung in ihrem Luxusdomizil in Kalifornien verbannt haben.

Manche Medien stellten auch die Qualitäten von Spears als Mutter in Frage. Ein Foto vom Februar zeigte, wie sie unter Verstoß gegen die Verkehrsregeln mit ihrem Baby auf dem Schoß ihren Wagen fuhr. Dieses Verhalten rechtfertigte sie später damit, dass sie auf der Flucht vor den Paparazzi gewesen sei. Spears wurde in den Jahren 1999 und 2000 zum Superstar, als sie mit den Songs “Baby One More Time” und “Oops!… I Did It Again” weltweite Mega-Hits landete.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Britney fleht um Ruhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen