Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Britney: 16.000 Dollar für Kleidung im Monat

©AP
Ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen, die Karriere steckt tief in der Krise, und doch lebt Britney Spears auf ganz großem Fuß.  

Jeden Monat gibt die Popsängerin rund 16.000 Dollar (11.000 Euro) allein für Kleidung aus; 102.000 Dollar gehen drauf für Urlaub, Geschenke und Unterhaltung. Das geht aus ihrer Vermögensaufstellung hervor, die Spears am Donnerstag im Streit um das Sorgerecht für ihre beiden Kinder mit ihrem Ex-Mann vor einem Gericht in Los Angeles einreichen musste.

Leisten kann sich die Popsängerin den verschwenderischen Lebenswandel allemal: Ihr Einkommen beträgt sage und schreibe rund 737.000 Dollar (510.000 Euro) – im Monat. Weitere monatliche Ausgabeposten: 49.000 Dollar kosten die Hypotheken für ihre zwei Häuser, 4.800 Dollar gehen für Restaurantrechnungen drauf. Ausgaben für Bildung: 0 Dollar, Aufwendungen für Rücklagen und Investitionen:
null Dollar. Für wohltätige Zwecke gibt Spears immerhin 500 Dollar aus. Außerdem muss sie ihrem Ex-Mann Kevin Federline noch 20.000 Dollar monatlich an Unterhalt zahlen – allerdings nur noch bis 15. November – und noch einmal 15.000 Dollar an Alimenten für die Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1).

Geradezu bescheiden nimmt sich dagegen Federlines Budget aus. Der Rapper gibt für Kleidung 2.000 Dollar aus, 1.500 Dollar für Restaurantbesuche und 5.000 Dollar für Unterhaltung, Geschenke und Urlaub. Für Miete zahlt er 7.500 Dollar und für Sicherheit 6.000 Dollar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Britney: 16.000 Dollar für Kleidung im Monat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen