AA

Britisches Labor bestätigt ersten BSE-Fall

Ein britisches Labor hat den ersten Fall der Rinderseuche BSE in den USA bestätigt. Die US-Behörden schließen weitere BSE-Fälle nicht aus.

Wie das US-Landwirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte, will das Labor in Waybridge zwar noch weitere Tests vornehmen, um sicher zu gehen. Doch halte es den Verdacht bereits für weitgehend bestätigt. Seit Landwirtschaftsministerin Ann Veneman am Dienstag den ersten Verdachtsfall in den USA bekanntgab, verhängten mehr als 23 Staaten Einfuhrverbote für Rindfleisch aus den USA, darunter die Spitzenimporteure Japan, Südkorea und Mexiko. Die Preise für einheimische Rinder gingen ebenso in den Keller wie die Aktien großer Schnellrestaurantketten.

Die erkrankte viereinhalbjährige Holsteiner Kuh von einem Hof im westlichen Bundesstaat Washington war am 9. Dezember geschlachtet worden. Erste Tests am Dienstag waren positiv, zur Vorsicht sandte das Landwirtschaftsministerium Hirnproben der Kuh in ein britisches Labor, das wegen der schweren BSE-Krise im eigenen Land mehr Erfahrung mit der Seuche hat. US-Regierung und Fleischindustrie reagierten prompt auf den Verdacht: Die Farm, von der die Kuh stammte, wurde unter Quarantäne gestellt; vorsorglich riefen die US-Behörden rund fünf Tonnen Fleisch zurück, das aus dem Schlachthof stammt, in dem die infizierte Kuh geschlachtet worden war. Landwirtschaftsministerin Ann Veneman bezeichnete das Gesundheitsrisiko für die Verbraucher als minimal. Sie selbst werde zu Weihnachten Rindfleisch servieren.

Veneman schloss weitere Fälle von Rinderwahnsinn nicht aus. Gleichzeitig betonte sie aber, vermutlich werde es sich nur um wenige Tiere handeln. Mit einer Krisensituation wie in den 90er Jahren in Großbritannien rechnete sie nicht. Dagegen forderten Verbraucherorganisationen schärfere Kontrollen. Michael Hansen vom Verbraucherverband kritisierte vor allem die unzureichende Zahl der Routinekontrollen: So seien von den 37 Millionen Kühen, die im vergangenen Jahr geschlachtet worden seien, gerade mal 20.000 auf die Rinderseuche getestet worden. In Österreich werden monatlich fast so viele Rinder auf BSE getestet. Auch einige US-Abgeordnete forderten schärfere Gesetze.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Britisches Labor bestätigt ersten BSE-Fall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen