AA

Britischer Marinekapitän verbannte "Teufelsgemüse" von Bord

Ein britischer Marinekapitän hat Kohlsprossen von Bord seines Schiffes verbannt und als "Teufelsgemüse" verdammt.

Kapitän Wayne Keble verbot die Zubereitung des Gemüses auf seinem Schiff “HMS Bulwark” mit 390 Mann Besatzung, weil er Kohlsprossen hasst, wie der “Daily Telegraph” am Mittwoch berichtete.

Keble wies gleichzeitig Gerüchte zurück, er habe den Kohl verbannt, weil er die dadurch verursachten Verdauungsgase unter den beengten Verhältnissen an Bord fürchte. Kohlsprossen sei ein “Teufelsgemüse und das Einzige, was ich nicht mag und was ich wirklich hasse”, sagte der Seemann dem Blatt. Daher sei das Gemüse auf dem Schiff absolut tabu. Über die “Nebeneffekte” des Kohls wisse er nichts, da er ihn nicht esse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Britischer Marinekapitän verbannte "Teufelsgemüse" von Bord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen