AA

Mutmaßlich letzter britischer EU-Kommissar bestätigt

King könnte der letzte britische EU-Kommissar sein
King könnte der letzte britische EU-Kommissar sein ©APA (AFP)
Der britische Spitzendiplomat Julian King wird neues Mitglied der Europäischen Kommission und dort zuständig für Sicherheitspolitik. Das Europaparlament bestätigte King als neuen EU-Sicherheitskommissar am Donnerstag, wie die Pressestelle mitteilte. Seine Anhörung Anfang der Woche hatte der Brite aus Sicht vieler Abgeordneter gut gemeistert.

Der 51-Jährige übernimmt den EU-Posten, da der britische EU-Finanzkommissar Jonathan Hill nach dem Votum der Briten für einen Austritt aus der Gemeinschaft Ende Juni zurückgetreten war. Hills Portfolio erhielt der lettische Vize-Kommissionspräsident Valdis Dombrovskis. King erhielt das neue Portfolio für “Sicherheitsunion”. Er soll dabei mit dem für Migration und Inneres zuständigen griechischen EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos zusammenarbeiten. King könnte der letzte britische EU-Kommissar sein. Er war vorher Botschafter seines Landes in Paris.

Hill trat nach Brexit-Votum zurück

Die Briten hatten sich bei einer Volksabstimmung am 23. Juni mit rund 52 Prozent für den Austritt aus der EU ausgesprochen. Der britische EU-Kommissar Hill hatte nach dem Votum erklärt, die Entscheidung seiner Landsleute habe ihn “sehr enttäuscht”. Er könne als EU-Kommissar nun nicht einfach so weitermachen, als sei nichts geschehen. Hill hatte seit 2014 für die EU-Kommission gearbeitet.

(APA/dpa/ag.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Mutmaßlich letzter britischer EU-Kommissar bestätigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen