AA

Brit: Striptease statt Interviews

Britney Spears hat ein geplantes Interview mit einem US-Magazin platzen lassen. Die Zeitschrift "Allure" zeigt die 25-Jährige auf dem Titel der Dezember-Ausgabe. Sie posiert in Jeans und mit brauner Perücke, während sie mit den Armen ihre Brüste bedeckt.  

Zwei weitere Bilder finden sich im Inneres des Heftes, ein begleitendes Interview mit der Sängerin fehlt jedoch.

„Britney tauchte für das Shooting pünktlich auf und war bereit für die Arbeit“, schrieb Chefredakteurin Linda Wells in der Ausgabe, die am Dienstag erscheint. „Sie war völlig unbefangen: Sie nahm ihre Perücke ab und zog sich für Frisur und Make-up ohne offensichtlichen Grund bis zur Taille aus.“ Spears sei sehr kooperativ gewesen. Als dann jedoch das Interview mit ihr geführt werden sollte, verpasste die Sängerin vier Termine mit einer Redakteurin der Zeitschrift. Einmal habe sie erklärt, sie habe einen wichtigen Termin im Aufnahmestudio. Später hätten Paparazzi sie jedoch in einem Nagelstudio erwischt, erklärte Wells.

Britney habe ihren Status als Vorbild schon lange verloren, resümierte die Chefredakteurin. Der Traum eines Comebacks sei wohl in weite Ferne gerückt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Brit: Striptease statt Interviews
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen