Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brit: Ex-Bodyguard packt aus

Britney Spears ehemaliger Bodyguard Tony Barretto hat in einer englischen Zeitung ausgepackt. Was darin zu lesen ist, ist ein Schock, für ihre Familie, für ihre Fans.   

Möglicherweise könnte es dazu führen, dass sie dass Sorgerecht für ihre Söhne verliert.

Im Bericht ist die Rede von Drogen im Hotel mit ihrem JUnkie-Lover, von Nackt-Auftritten und Alkohol-Exkapaden vor ihren Kindern.

Der Ex-Leibwächter fürchtet laut “Bild” sogar um Britneys Leben. Sein Appell: “Sie braucht dringend Hilfe!”

Um ihre zwei Kinder macht er sich große Sorgen. Er sei selbst Vater und was er in diesem Haus gesehen habe, habe ihn total schockiert. „Das ist nicht der Ort, an dem Kinder aufwachsen sollten. Sie hat psychische Probleme und schafft es einfach nicht, eine gute Mutter zu sein.“

Die Aussagen von Barretto:

> Wenige Stunden vor ihrem Auftritt im Mai traf sie sich angeblich mit dem neuen Lover Howie Day in einem Hotel in L.A. Alleine, ohne Bodyguards. Den Musiker hat sie in der Entzugsklinik kennengelernt. Sie habe Barretto angerufen und wollte alles canceln. Sie rasten ins Hotel und was sie dort gesehen haben, sei der totale Schock gewesen: Überall Müll, Teller mit Essensresten, Schnapsflaschen und Howie habe auf dem Bett geschlafen. Auf dem Nachttisch sei ein Haufen weißes Pulver und ein Strohhalm gelegen. Es sei Kokain gewesen. Britney habe ausgesehen als hätte sie eine Überdosis genommen. Sie hatte Schweißausbrüche, war ganz bleich und hatte riesige Pupillen. Sie zitterte am ganzen Körper.
Statt sie ins Krankenhaus gebracht zu haben, ging es zu ihrem Auftritt nach Anaheim, der später verrissen wurde.

> Zu Hause ließ sich Brit mit Alkohol vollaufen. Sie hat immer einen Vorrat an Whisky im Haus. Selbst wenn die Kinder in der Nähe sind, trinke sie.

> In Clubs wollte sie dagegen verbergen, das sie trank. Sie habe den Jack Daniels mit Cola aus einem Plastikbecher getrunken, als ob sie Kaffee trinken würde.

> Zu den Kindern sei sie stets launisch. Sie spreche kaum mit ihnen. Sie lebe mehr in ihrer eigenen Welt. Manchmal spreche sie in einer komischen Sprache. Manchmal habe sie einfach geschrieen und geweint. Die Kleinen habe das sehr verängstigt.

> Er habe nie gesehen das Britney ihre Kinder gefüttert hat. Wenn es ihnen schlecht gehe, gebe Spears ihnen gleich eine Medizin.

> Britney liebt es angeblich sich nackt zu zeigen. Auch vor den Kindern. Sie habe sich dutzende Male ausgezogen, zu Hause, im Studio, in Clubs. Einmal habe sie direkt vor Barretto gestrippt. Sie habe sich runtergebeugt, doch da sei nichts gelegen, was sie hätte können aufheben. Er habe rote Ohren gekriegt und habe sich weggedreht. > Manieren habe sie auch keine. Sie lasse sich gehen, während ihre Angestellten “Hygiene-Regeln” erfüllen müssen: Benutze ein Deo – Schwitze nicht in Brits Gegenwart – Starre sie nicht an – Iss nicht in ihrer Gegenwart.

Die Zeit als Britney noch eine strahlende Schönheit war, erfolgreich und vergöttert – diese Zeit scheint vorbei. Es bleibt zu hoffen, dass sie endlich zur Besinnung kommt. Für sich selbst – und ihre Kinder.

Auftritt bei den MTV Music Awards

 

Britney parkt ein

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Brit: Ex-Bodyguard packt aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen