AA

Brenner holte drei Titel

Dreimal Gold und einmal Silber gab es für Hannes Brenner bei der österreichischen Schülermeisterschaft in Schoppernau. Damit holte der Warther die Hälfte der acht Ländle-Medaillen. [22.3.99]

Unter teilweise schwierigen Witterungsbedingungen wurden am Wochenende die österreichischen alpinen Schülermeisterschaften in Schoppernau ausgetragen. Erfolgreichster Teilnehmer war Hannes Brenner, der Super-G, Riesentorlauf und Kombination für sich entschied, lediglich im Slalom mußte er sich mit Platz zwei begnügen.

Der Warther behauptete sich gegen stärkste Konkurrenz, im Super-G lagen gleich zwölf Läufer innerhalb von einer Sekunde. Für insgesamt drei Medaillen sorgten die Schwestern Eva und Stefanie Klocker aus Dornbirn. Bei den Schülern I holte Eva Klocker zwei Bronzemedaillen (Slalom und Kombination), ihre ältere Schwester Stefanie hielt sich mit Silber im Slalom schadlos.

Für die achte Medaille der Vorarlberger Starter war Ursula Hutter aus Alberschwende verantwortlich, sie gewann Bronze im Super-G mit nur zwei Zehntel Sekunden Rückstand auf die Siegerin.

Wetterpech hatten die sehr bemühten Veranstalter am Samstag: Wegen Nebels konnte beim Riesentorlauf nur ein Durchgang gefahren werden. Seitens des ÖSV gab es aber ein großes Lob für die Veranstalter, die unter der Rennleitung von Dir. Christian Moosbrugger in den letzten Tagen eine beispielhafte Rennveranstaltung durchgeführt haben

Alle Ergebnisse, Platzierungen und Siegerfotos können Sie dem Internet unter www.schoppernau.at entnehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Brenner holte drei Titel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.