AA

Bremen verpasste Matchball

Der SV Werder Bremen hat den „Big Point" im Bundesliga-Titelrennen vergeben und die Gunst der Stunde nach dem Patzer von Verfolger Bayern München nicht genutzt.

Einen Tag nach dem 0:2 des Titelverteidigers in Dortmund kam der Spitzenreiter gegen Hannover 96 über ein 0:0 nicht hinaus und baute deshalb den Vorsprung bei fünf ausstehenden Spielen „nur” auf acht Punkte aus. In einer über weite Strecken niveauarmen Partie agierte Werder vor 43.500 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion nie im Stile einer Spitzenmannschaft. Erst in der Schlussphase, als Trainer Thomas Schaaf seine wirkungslosen Stürmerstars Ailton und Ivan Klasnic vom Feld holte, drängten die Gastgeber auf den Sieg. Kapitän Frank Baumann: „Im Moment haben wir nicht den richtigen Zug zum Tor.” Bester Hannoveraner war der früher auch in Österreich engagiert gewesene Keeper Marc Ziegler, der die besten Werder-Chancen zunichte machte.

Schlusslicht 1. FC Köln ist nach der 1:2-Heimschlappe gegen den VfL Bochum kaum noch zu retten. Bochum verdrängte durch den Sieg Borussia Dortmund von Platz fünf und kann weiterhin vom UEFA-Cup träumen.

Einen Tag nach dem 0:2 des Titelverteidigers in Dortmund kam der Spitzenreiter gegen Hannover 96 über ein 0:0 nicht hinaus und baute deshalb den Vorsprung bei fünf ausstehenden Spielen „nur” auf acht Punkte aus. In einer über weite Strecken niveauarmen Partie agierte Werder vor 43.500 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion nie im Stile einer Spitzenmannschaft. Bester Hannoveraner war der früher auch in Österreich engagiert gewesene Keeper Marc Ziegler, der die besten Werder-Chancen zunichte machte.

Schlusslicht 1. FC Köln ist nach der 1:2-Heimschlappe gegen den VfL Bochum kaum noch zu retten. Bochum verdrängte durch den Sieg Borussia Dortmund von Platz fünf und kann weiterhin vom UEFA-Cup träumen.

Nach dem 0:2 in Dortmund droht Bayern München eine Saison ohne Trophäe und ein unruhiges Saisonfinale. Den Frust bekam vor allem Schiedsrichter Markus Merk zu spüren, der mit einer umstrittenen Elfmeterentscheidung die Niederlage eingeleitet hatte. „Die Schiris sind gefordert, den Arsch in der Hose zu haben. Wenn man den Elfer vor einer Woche für Bremen in Frankfurt und den von heute sieht, kommt man schon ins Grübeln”, klagte Bayern-Spielmacher Michael Ballack. Aus Verärgerung über den ausgebliebenen Pfiff beim Strafraum-Handspiel von Wörns (16. Minute) und die Elfer-Entscheidung stürmte Bayern-Manager Uli Hoeneß in die Kabine des Unparteiischen und verweigerte danach jeden Kommentar. Die Gelb-Rote-Karte für Ballack (69.) machte das Unglück der Gäste perfekt. Ottmar Hitzfeld suchte die Schuld nicht allein bei Merk: „Wir haben Nerven gezeigt und uns von der Hektik anstecken lassen”, klagte der Bayern-Coach.

„Ich glaube, dass es jetzt bei den Bayern unruhig wird”, stichelte Stuttgarts Teammanager Felix Magath, dessen Truppe den Bayern mit dem 3:1 gegen Frankfurt bis auf zwei Punkte nahe rückte und nun mit der direkten Champions-League-Qualifikation liebäugelt.

Für den Aufreger der 29. Runde sorgte jedoch der TSV 1860 München. Nach der peinlichen Entlassung von Trainer Falko Götz im Anschluss an die 1:2-Heimniederlage gegen Hamburg droht den „Löwen” der sportliche Absturz.

Durchatmen durfte hingegen Trainer Kurt Jara nach dem hart erkämpften 3:2-Heimsieg seines 1. FC Kaiserslautern gegen Hansa Rostock. „Das war ein Sieg der Moral und ein ganz wichtiger Erfolg, der uns am Leben hält,” meinte der Tiroler.

Den originellsten Treffer erzielte der Schalker Mike Hanke beim 2:3 gegen Bayer Leverkusen. Als Bayer-Keeper Jörg Butt sich nach seinem Elfmetertor (76.) zum 3:1 auf dem Rückweg ins Tor von seinen Kollegen gratulieren ließ, zirkelte Hanke den Ball direkt vom Anstoß aus fast 50 Metern über den verblüfften Butt ins Tor. Dieser Treffer war zwar spektakulär, aber nicht regulär, weil sich Hanke beim Anstoß den Ball selbst vorgelegt hatte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Bremen verpasste Matchball
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.