AA

Bregenzer Seebühne als "9. EM-Stadion"

Bregenz - Die Festspiel-Seebühne mit dem Bond-filmerprobten Tosca-Auge als Blickfang wird als "9. EM-Stadion" vermarktet und ist auch Herzstück der EM-Berichterstattung des ZDF.

Am heutigen Samstag werden die beiden Eröffnungsspiele Schweiz gegen Tschechien aus Basel und danach Portugal gegen die Türkei aus Genf, am Sonntag Österreich gegen Kroatien aus Wien und Deutschland gegen Polen aus Klagenfurt auf die Großleinwand in Bregenz übertragen.

Angesichts des feucht-kühlen Wetters am Bodensee wurde den Besuchern des Bregenzer Public Viewing Regenschutz und warme Kleidung empfohlen. Die Fan-Zone in Bregenz und auf dem Festspielgelände (“Fankurve Bodensee”) öffnete am frühen Nachmittag. Am Abend könnten jedenfalls 5.500 Fußballbegeisterte die EM-Matches in Quasi-Stadionatmosphäre mitverfolgen.

Zum Start der “Fankurve Bodensee” kommt sogar die Regierung von Baden-Württemberg mit Ministerpräsident Günther H. Oettinger (CDU) an der Spitze nach Bregenz. In der Werkstattbühne der Festspiele zeigt das Haus der Geschichte Baden-Württemberg die Fußball-Ausstellung “Das Wunder von Bregenz”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenzer Seebühne als "9. EM-Stadion"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen