Bregenz verlor zum CL-Auftakt

©VMH
Österreichs Handball-Männer-Meister A1 Bregenz hat am Samstag zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase eine Auswärtsniederlage kassiert.

Die Vorarlberger mussten sich im ersten Match der Gruppe D dem slowakischen Meister Tatran Presov 26:31 (12:15) geschlagen geben. Vor 1.200 Zuschauern war Presov zumeist Herr der Lage, bei den Gästen waren Knauth, Hojc und Philipp Günther mit jeweils fünf Treffern die besten Werfer.

Die Bregenzer hielten lediglich in der Anfangsphase richtig mit, zur Pause lag man bereits 12:15 zurück. Nach der Pause ließ sich Presov nicht mehr in Gefahr bringen, die Bregenzer kamen in der Schlussphase nicht zuletzt aufgrund zahlreicher vergebener Chancen auf maximal vier Tore heran. Die Bregenzer haben in Gruppe D Platz drei im Visier, härtester Konkurrent sollte dabei Presov sein. Die Slowaken waren übrigens 2004 zum Stolperstein der Bregenzer in der CL-Quali geworden.

Für die Bregenzer geht es am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Portland San Antonio weiter. Der spanische Topclub steht dabei bereits gehörig unter Druck, denn bereits am Mittwoch war San Antonio daheim gegen den dänischen Meister Svendborg nicht über ein 28:28-Remis hinausgekommen.

Hard entschied Westderby für sich
700 Zuschauer mussten in Schwaz miterleben, wie der HC Alpla Hard beide Punkte aus Tirol an den Bodensee mitnahm. ULZ Schwaz verlor in der sechsten Runde der HLA gegen die Vorarlberger 26:31 (14:17). Die Harder spielten überaus effektiv und standen in der Verteidigung sehr gut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz verlor zum CL-Auftakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen