Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenz und Hard freuen sich aufs Finale

Die österreichische Handball-Hochburg Vorarlberg erlebt ab Freitag (20.15 Uhr/live ORF Sport Plus) erstmals überhaupt ein Lokalderby um den Titel in der Handball-Liga Austria (HLA).

Der Herausforderer von Serienmeister Bregenz heißt diesmal Hard, dieser hat zum Auftakt den schweren Gang in die Halle Rieden-Vorkloster anzutreten. Der Titelverteidiger zollt den Hardern einigen Respekt, geht aber nichtsdestotrotz als Favorit in die Auseinandersetzung.

“Die Fans im Ländle fiebern schon seit Jahren einem Derby im HLA-Finale entgegen”, kann auch das Bregenzer Ass Roland Schlinger die Meisterentscheidung kaum erwarten. “Jetzt haben sie es.” Bregenz-Trainer Martin Liptak ist gewarnt, vor allem nach der Halbfinal-Heimniederlage gegen die Fivers. “Hard ist ein würdiger Finalgegner”, sagte der Coach. “Unser Fokus muss auf dem Heimspiel liegen. Das ist im Moment das Wichtigste.”

Von den bisherigen vier Ländle-Derbys in dieser Saison hat Hard nur im letzten ein Remis geholt, sonst durchwegs verloren. Allerdings haben die Zweiten des Meister-Play-offs seit 2001 noch jede Saison zumindest eine Partie gegen Bregenz gewonnen, sind 2003 auch Meister geworden. Im Halbfinale gegen Innsbruck präsentierten sich vor allem die Rückraumspieler Damian Wleklak und Vaidas Klimciauskas in sehr guter Form.

Ihr Teamkollege und Flügelspieler Michael Knauth sieht seine Truppe gerüstet. “Dieses Finale hat sich ganz Vorarlberg gewünscht, wir sind überglücklich. Aber es ist noch nicht alles erreicht, denn wir wollen Meister werden.” Die zweite Partie wird am Freitag nächster Woche in Hard gespielt, ein etwaiges Entscheidungsspiel ist für den Pfingstmontag (1. Jun) wieder in Bregenz angesetzt, Spielbeginn ist ebenfalls jeweils 20.15 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz und Hard freuen sich aufs Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen