Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenz siegte in Stockerau

Keineswegs so klar, wie es das Ergebnis von 1:3 ausdrückt, verlief das Duell des neuen Schlußlichts der Ersten Division mit dem Spitzenreiter. [8.5.99]

Der SV Stockerau wehrte sich gegen SW Bregenz tapfer, hatte aber bei seinen Chancen Pech, während die Vorarlberger rasch 3:0 in Führung gingen. Roland Kornexl (Freistoß), Bleyer (nach Foul im Strafraum von Meusburger an ihm selbst) und Friesenbichler (per Kopf) trafen für Bregenz. Der Stockerauer Grabovac hatte mit einem Lattenköpfler hingegen Pech. Mit neun Mann – Meusburger hatte wegen Torraubs Rot gesehen – gelang den Gastgebern nur noch der Ehrentreffer.

Stockerau – SW Bregenz 1:3 (0:3)
Alte Au, 400, Drabek

Torfolge:
0:1 (16.) R. Kornexl
0:2 (23.) Bleyer (Foulelfer)
0:3 (34.) Friesenbichler
1:3 (73.) Poiger

Rote Karte: Meusburger (Stockerau/22./Torraub)

Gelbe Karten: Keine bzw. Golomac, H. Kornexl

Die Besten:
Bjerregaard, Jenisch bzw. Rottensteiner, Bleyer, Friesenbichler

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz siegte in Stockerau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.