AA

Bregenz schafft Qualifikation für Meisterrunde

Erfolgreicher Abend für Bregenz
Erfolgreicher Abend für Bregenz ©GEPA
Mit einem Heimsieg gegen Graz und Schützenhilfe der Fivers gelang Bregenz Handball noch der Sprung auf Platz fünf, der zur Teilnahme am Meisterplay-Off berechtigt.

Bregenz Handball verspielte in den vergangenen Spielen die bis dahin gute Ausgangslage um einen Platz im Meisterplay-Off zu ergattern. Nun mussten die Festspielstädter heute gegen Graz  punkten und gleichzeitig auf fremde Hilfe hoffen.

Bregenz schafft Sprung in Meisterrunde

Die Lützelberger-Sieben erwischte einen sehr guten Start und führte schnell mit 4:0. Diesen Vorsprung von vier Toren hielten die Gastgeber auch bis zum Seitenwechsel, mit 10:6 ging es in die Pause. Nach Wiederbeginn bauten die Bregenzer ihren Vorsprung sogar auf acht Treffer aus (19:11). Die Gastgeber konnten zwar noch einmal etwas verkürzen, am Ende siegte Bregenz Handball aber sicher mit 22:16.

Da die Fivers zeitgleich das Heimspiel gegen Schwaz mit 31:27 für sich entscheiden konnten, gelang Bregenz doch noch der Sprung auf Rang fünf, der zur Teilnahme am Meisterplay-Off berechtigt.

Hard mit Auswärtssieg

Für den Alpla HC Hard war die Lage dagegen deutlich entspannter, vor dem abschließenden Duell mit Westwien waren die Roten Teufel bereits fix für die Meisterrunde qualifiziert. Die Gastgeber lagen über weite Teile der Partie vorne, in der Schlussphase übernahmen aber die Harder das Kommando und 65 Sekunden vor dem Ende gelang Thomas Weber mit dem 26:25 die erstmalige Führung für die Roten Teufel. Ranftl erzielte noch einmal den Ausgleich, Knauth traf aber eine Sekunde vor dem Ende zum 27:26-Siegtreffer für den Alpla HC Hard.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball Vorarlberg
  • Bregenz schafft Qualifikation für Meisterrunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen