Bregenz Handball steht im HLA-Finale

Für die Harder war gegen die Bregenzer am Ende wieder kein Durchkommen.
Für die Harder war gegen die Bregenzer am Ende wieder kein Durchkommen. ©GEPA
Durch einem 25:23-Auswärtssieg beim HC Hard zog Bregenz Handball mit einem klaren 2:0 in der "Best of three"-Serie des Halbfinales in das Finale ein.

Im zweiten Spiel des Play-off-Halbfinale der Handball Liga Austria empfing der amtierende Meister HC Hard den Ländle-Herausforderer Bregenz Handball. Die Gäste aus der Landeshauptstadt gingen nach dem klaren und verdienten Sieg im ersten Spiel der “Best of three”-Serie mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Die Harder hingegen standen bereits mit dem Rücken zur Wand – für Spannung war somit garantiert.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzten sich die Harder mit Fortdauer der Partie etwas ab. Bis zur 24. Minute erspielten sich die Hausherren eine komfortable 13:7-Führung. Die Bregenzer kämpften sich jedoch bis zur Pause, auch dank eines starken Goran Aleksic im Bregenz-Tor, auf 13:10 heran.

 

Starke Bregenzer in Halbzeit zwei

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus Bregenz besser in die Partie und kamen Tor um Tor heran. In der 44. Minute erzielte Bammer nach einem 0:3-Lauf mit dem 18:19 die erstmalige Führung. Nachdem die Harder das Spiel kurzfristig noch einmal drehten, waren es die Gäste, die  mit einem 0:4-Lauf auf 20:23 stellten.

Hard-Trainer Burger versuchte mit einem Time-out dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Die Bregenzer konnten den Vorsprung jedoch bis zum Ende halten und zogen durch diesen 25:23-Auswärtssieg in das Finale der Handball Liga Austria ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz Handball steht im HLA-Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen