Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Klassiker in der HLA: Bregenz gastiert bei den Fivers

Bregenz. Während Tabellenführer Alpla HC Hard dieses Wochenende pausiert, empfängt am Samstag Vizemeister Fivers WAT Margareten Rekordmeister Bregenz Handball.

Ein Klassiker der HLA. Die Wiener haben als Dritte einen Punkt Vorsprung auf die vierplatzierten Bregenzer, die allerdings ein Spiel weniger bestritten haben. Sechs Punkte fehlt der Truppe aus der Bundeshauptstadt auf Meister und Titelverteidiger Alpla HC Hard.

Stimmen Oberes HLA-Playoff
Raiffeisen Fivers WAT Margareten – Bregenz Handball
Raiffeisen Fivers WAT Margareten, Coach Peter Eckl: „Gegen die Harder haben wir einfach zu viele Fehler gemacht, um dort gewinnen zu können. Aber es war auch viel Gutes dabei, was einen optimistisch stimmen kann für die Zukunft. Dazu haben wir im Cup jetzt gegen Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL gewonnen. Deswegen schauen wir sehr positiv auf die nächsten Spiele.“

„Die Personalsituation ist momentan natürlich alles andere als gut. Aber wir kämpfen mit dem, was wir zur Verfügung haben. Wir sagen immer, dass wir in jedes Spiel reingehen, um zu gewinnen. Das ist zur Zeit etwas schwierig, ist aber weiterhin unser Ziel.“

„In der Tabelle ist nach der Niederlage gegen Hard der erste Platz etwas außer Reichweite. Aber wir wollen einfach weiter Punkte sammeln, abgerechnet wird zum Schluss. Aktuell liegt unser ganzes Augenmerk darauf, dass unsere Leute wieder gesund werden.“

Bregenz Handball, Coach Geir Sveinsson: „Mit unserem Kader sieht es zum ersten Mal seit langem wieder gut aus. Es sind alle fit, alle konnten an den Übungen teilnehmen. Daher konnten wir in dieser Woche richtig gut trainieren. Dementsprechend optimistisch sind wir für das kommende Spiel.” „Jeder Gegner ist anders. Deswegen stimmt man seine Vorbereitung schon etwas auf den kommenden Gegner ab. Aber grundsätzlich müssen wir auf unser Spiel schauen.“„Ich schaue nicht auf die Tabelle. Jedes einzelne Spiel ist wichtig, wir wollen in jedem Match die Punkte holen. Am Ende können wir dann schauen, wo wir in der Tabelle damit gelandet sind.“

HLA Oberes Playoff, 4. Runde
22.02.: 18:30: Raiffeisen Fivers WAT Margareten – Bregenz Handball

spielfrei: Alpla HC Hard

Tabelle
1. Alpla HC Hard 3 15 21
2. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 2 3 16
3. Raiffeisen Fivers WAT Margareten 3 -8 15
4. Bregenz Handball 2 -7 13
5. Moser Medical UHK Krems 2 -3 12
6. Team Austria 94 0 0 0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein Klassiker in der HLA: Bregenz gastiert bei den Fivers
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen