Bregenz gewinnt auch zweites Ländlederby

Auch im zweiten Derby der Saison ging Rekordmeister Bregenz Handball gegen den amtierenden Meister aus Hard als Sieger vom Parkett.
Hard - Bregenz 27:28

Der amtierende Meister aus Hard war als Favorit ins insgesamt 70. Ländle-Derby in der Handball Liga Austria gegangen. Zudem wollte sich die Burger-Sieben für die Niederlage beim ersten Aufeinandertreffen dieser Saison in Bregenz revanchieren. Es entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel, die Führung wogte hin und her. Erst wenige Augenblicke vor der Pause konnten sich die Harder erstmals etwas absetzen, die “Roten Teufel” führten nach 30 Minuten mit 15:13. Der Rekordmeister aus Bregenz konnte in dieser ersten Halbzeit insgesamt drei Siebenmeter nicht verwerten.

Auch in den zweiten 30 Minuten blieb es eng, wobei die Harder zunächst leicht die Nase vorne hatten. Bregenz ließ sich allerdings nicht abschütteln und kam auch nach einem Rückstand von drei Treffern noch einmal heran, nach 48 Minuten stand es 22:22-Unentschieden. Die Schlussphase in der Sporthalle am See war dann an Spannung kaum zu überbieten. Etwas mehr als zwei Minuten vor dem Ende brachte Frühstück die Festspielstädter in Front, Hards Kreisläufer Kozima glich nach 58:23 erneut aus. 42 Sekunden vor der Schlusssirene gab es dann Siebenmeter für die Gäste, Youngster Esegovic trat an und verwertete schlussendlich zum Siegtreffer.

Bregenz Handball siegte also in einem hochspannenden Derby mit 28:27 und kann damit bereits den zweiten Erfolg gegen den Erzrivalen in der laufenden Saison feiern. Für Meister Hard war dies die erste Heimniederlage in der laufenden Meisterschaft, für Bregenz bedeuten diese zwei Zähler einen ganz großen Schritt in Richtung Oberes Play-Off. Topscorer bei Gastgeber Hard waren Zeiner und Schlinger mit jeweils sechs Toren, bei Bregenz waren mit Esegovic, Mayer und Babarskas gleich drei Akteure sechs Mal erfolgreich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball Vorarlberg
  • Bregenz gewinnt auch zweites Ländlederby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen