AA

Bregenz gelingt Revanche gegen Graz

Marko Coric und Co. waren heute oft nur mit unfairen Mitteln zu stoppen.
Marko Coric und Co. waren heute oft nur mit unfairen Mitteln zu stoppen. ©GEPA
Bregenz Handball feierte im vorletzten Spiel der Play-off-Runde einen klaren 33:22-Auswärtssieg gegen die HSG Graz.

Im Gegensatz zu den Bregenzer Handballern, die sich bereits für das Viertelfinale qualifizieren konnten, mussten die Grazer heute unbedingt einen Sieg einfahren, um ihre kleine Chance auf das Ticket für die nächste Runde noch zu wahren. Doch die mit viel Selbstvertrauen angereisten Bregenzer setzten sich bereits in der ersten Halbzeit Punkt für Punkt ab und erspielten sich nach zwischenzweitlichem 5-Tore-Vorsprung nach 30 Minuten eine souveräne 13:9-Pausenführung.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild: Bregenz hatte das Spiel voll unter Kontrolle und setzte sich weiter Punkt um Punkt ab. In der Schlussphase schienen sich die Hausherren endgültig mit ihrem Schicksal abgefunden zu haben, wodurch sich die Bregenzer am Ende einen ungefährdeten und verdienten 33:22-Sieg erspielten konnten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz gelingt Revanche gegen Graz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen