AA

Bregenz feiert 4:1-Heimerfolg

Die Elf von Trainer Thomas Ardemani hat gegen den FC Höchst einen klaren Heimsieg gefeiert. Der FC holt einen Punkt bei Meister Grödig.

Das Nachbarschaftsduell Bregenz gegen Höchst war vor 800 Zuschauern ein rassiges Derby und endete mit einem hochverdienten Sieg für die Bodenseestädter. Mit dem fünften Heimsieg machte Bregenz einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Bester Mann im Casinostadion war Bregenz-Legionär Igor Manojlovic, der den Unterschied in diesem Spiel machte. “Igor der Schreckliche” war es, der die Hausherren trotz frühem Rückstand durch Simo Kuzmanovic nach vorne trieb und mit mehreren tollen Vorlagen glänzte. Für den wichtigen Ausgleichstreffer war Manojlovic kurz vor der Pause selbst verantwortlich. Bei allen übrigen Treffern der Bregenzer hatte er seine Füße im Spiel. Volker Lindinger (52./Elfer/87.) und Torgarantie Dogan Uyar (65.) sorgten für den vielumjubelten 4:1-Heimsieg. Damit ist Bregenz bereits achtmal in Folge ungeschlagen.

Aufsteiger stehen fest

Erst in der Nachspielzeit musste der FC Hard nach einer starken Leistung in Grödig das 2:2 hinnehmen. Die Salzburger sicherten sich mit diesem Punkt dennoch vorzeitig den Meistertitel in der Westliga. Der 1. FC Vöcklabruck hat durch einen 4:3-Heimsieg gegen die Amateure von Sturm Graz in der Regionalliga Mitte den Aufstieg in die RedZac Erste Liga geschafft. Im Osten steht der SKN St. Pölten (am Freitag gegen die Rapid Amateure) drei Runden vor Schluss mit acht Punkten Vorsprung auf den FAC vor dem Sprung in die Erste Liga.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz feiert 4:1-Heimerfolg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen