Bregenz: Erste Fahrt durch die zweite Pfändertunnel-Röhre

Lochau/Bregenz – Der Ausbau der zweiten Röhre des Pfändertunnel ist in vollem Gange. VOL Live konnte erstmals durch die zweite Röhre durchfahren und sprach mit Christoph Wanker und Michael Höllrigl über den Baufortschritt.
Die zweite Pfändertunnel-Röhre
Erste Durchfahrt durch die neue Röhre
Alles Nähere zum Baufortschritt

Der Durchbruch der zweiten Pfändertunnel-Röhre in Bregenz  ist endlich Geschichte und nun ist die ASFINAG mit dem Innenausbau beschäftigt. „Wir konnten nach dem Durchbruch mit den Ausbauarbeiten beginnen und sind derzeit mit den Schalungsarbeiten beschäftigt“, schildert Projektleiter Michael Höllrigl. Damit sind nun bereits 85 Prozent der Bauarbeiten abgeschlossen. „Wir liegen im Plan – mit Juni 2012 können wir den Pfändertunnel für den Verkehr öffnen“, so Projektleiter Christoph Wanker zu dem Fertigstellungstermin.

Pfändertunnel-Ausbau in Bregenz in der Endphase

Als letzten Schritt ist der Ausbau der Technik und der Belüftung des Pfändertunnels vorgesehen. Jedoch könnte es in der nächsten Zeit immer wieder zu Verkehrsstörungen kommen, da die zwei Lüftungsschächte mit dem alten Tunnel verbunden werden müssen. „Wir müssen daher den gesamten Pfändertunnel während dieser Zeit, jedoch in den Nächten, aus Sicherheitsgründen sperren“, erklärt Michael Höllrigl im VOL Live Interview.

Die erste Durchfahrt durch die zweite Pfändertunnel-Röhre

Christoph Wanker und Michael Höllrigl zum Baufortschritt

(VOL Live)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz: Erste Fahrt durch die zweite Pfändertunnel-Röhre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen