AA

Bregenz droht Verlust von Galic

Die Handball-Liga Austria geht in ihre finale Phase und wie immer zu Saisonende beginnen bereits jetzt die Diskussionen über Vertragsauflösungen, -verlängerungen bzw. Neuverpflichtungen.

A1 Bregenz könnte in der Saison 2005/06 mit einem fast komplett veränderten “Aussehen” auf den Schlüsselpositionen aufwarten. Goalie Arunas Vaskevicius zieht es in die 1. Bundesliga nach Deutschland. Der Litauer, seit 2001 in Bregenz, wird mit Tusem Essen in Verbindung gebracht, daneben hat aber auch der Schweizer Nati-A-Klub Pfadi Winterthur Interesse am 31-Jährigen bekundet. Ein möglicher Ersatz ist der vor wenigen Monaten eingebürgerte Nikola Marinovic. Der 28-Jährige, geboren in Serbien-Montenegro, steht derzeit bei Vizemeister West Wien unter Vertrag. So wie Vaskevicius zieht es Kreisläufer Kristijan Ljubanovic in die deutsche Bundesliga. Der 26-jährige Kroate soll ein Angebot des VfL Pfullingen vorliegen haben. Zwar noch nicht definitiv, aber so gut wie fix ist es, dass es in der kommenden Saison einen neuen Kapitän in Bregenz geben wird. Sebastian Manhart fühlt sich mit der Rolle des Edelreservisten in keiner Weise zufriedengestellt und stellt ein Ende der Karriere nicht in Abrede.

Mit Darko Galic könnte eine “Lichtgestalt”, die maßgeblichen Anteil am Höhenflug der A1-Handballer in den vergangenen Jahren gehabt hat, den Verein zu Saisonende verlassen. Der 31-jährige Goalgetter, der seit 1999 beim Verein ist, hat bestätigt, dass es in den Gesprächen mit Manager Roland Frühstück bislang noch zu keiner Einigung gekommen ist. Der fünfte Spieler, der kommende Saison auf dem Spielprotokoll fehlen könnte, ist Andi Varga. Der Linzer hat eine Option auf eine Vertragsverlängerung um eine Saison und muss sich bis kommende Woche entscheiden, ob er nach zwei Saisonen den Verein verlässt.

Einziger fixer Neuzugang ist derzeit Damir Djukic. Der 21-jährige Aufbauspieler des UHC Tulln unterschrieb am Samstag einen Zweijahresvertag. Wenige Minuten später zog sich der ÖHB-Teamspieler nach zehn Minuten in der HLA-Partie allerdings einen Riss der Achillessehne zu. Aus Tulln kommt auch der einzige Neuzugang, der derzeit beim HC Hard fix scheint. Der 23-jährige Markus Wagesreiter hat allerdings den vorgelegten Vertrag noch nicht unterschrieben.

Acht Verträge laufen aus
Gleich bei acht Spielern der Bergemann-Truppe läuft zu Ende der Saison der Vertrag aus. Als Einziger fix den Verein verlassen wird Branko Medini. Der Kroate wird in seine Heimat zurückkehren. Manager Beri Novacic sieht den Verhandlungen mit Martin Libergs, Dino Dragicevic, Manfred Messner, Bernd Friede und “Emsi” Ditzer ohne Probleme entgegen. “Wer letztendlich in Hard bleibt, oder den Verein verlässt, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.”

Bei beiden Klubs haben die Trainer, Dagur Sigurdsson bzw. Frank Bergemann, noch Verträge bis zum Ende der Saison 2006/07.

Links zum Thema:
Bregenz Handball
HC Hard
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz droht Verlust von Galic
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.