Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenz baute Führung leicht aus

Bregenz hat am Samstag in der 11. Runde der Handball-Liga-Austria mit einem 33:31-Sieg gegen Margareten die Tabellenführung auf einen Punkt Vorsprung ausgebaut.

Der zuletzt punktgleiche und erste Verfolger, FC Hard, rutschte nach einer 28:31-Niederlage beim bisherigen Schlusslicht West Wien auf den dritten Rang hinter Krems (34:29 beim neuen letztplatzierten Gänserndorf) zurück. Besonders in Szene konnte sich bei den Wienern Darko Galic setzen, der 12 Tore besteuerte. Auf der Gegenseite war Robert Weber mit 10 Treffern der Beste.

Die Partie in Bregenz verlief deutlich klarer, als es das Ergebnis aussagt. Nach zehn Minuten lagen die Hausherren bereits 6:1 voran, nach 48 hatten sie ein 28:20 herausgearbeitet. Durch Unkonzentriertheiten am Schluss verpasste der Titelverteidiger einen Kantersieg, rehabilitierte sich aber nach der Donnerstag-Niederlage bei Schwaz zumindest vom Ergebnis her. “Es war ein wichtiger Sieg, aber kein glanzvoller. Wir wissen, dass noch viel Arbeit auf uns wartet”, so Roland Schlinger am Sonntag. Die Konzentration gilt jetzt wieder der Champions League. Am Mittwoch treffen die Vorarlberger auswärts auf das Topteam von Portland San Antonio. Die Spanier liegen in der Gruppe D in Führung, Bregenz auf Rand drei. “Wir wollen uns dort gut verkaufen”, so der frühere Spanien-Legionär. (Quelle: HLA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz baute Führung leicht aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen