Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brederis gewinnt sensationell in Schwarzach

Doppelpack von Necip Bekleyen beim 3:2-Auswärtssieg in Schwarzach.
Doppelpack von Necip Bekleyen beim 3:2-Auswärtssieg in Schwarzach. ©VOL.AT/Rinderer
Schwarzach/Brederis. Im zehnten Spiel in der Frühjahrssaison der Landesliga konnte der Metzler Werkzeuge SK Brederis den ersten Sieg einfahren. Gegen Schwarzach dominierte die Mannschaft von Trainer Peter Marte beinahe das ganze Spiel und konnte den Platz mit einem 3:2-Auswärtssieg verlassen.

Vor dem Spiel stellte Marte, der vor kurzem die Ausbildung zur UEFA-B-Lizenz erfolgreich abgeschlossen hat, die Mannschaft auf das neue 4-2-3-1-System ein. Und dieses schien zu Beginn des Spiels voll aufzugehen. Chancen von Johannes Schwärzler (3.), Necip Bekleyen (6.) und ein Kopfball von Dogan Uyar (20.) sollten allerdings zu keinem Torerfolg führen. Die Gastgeber aus Schwarzach kamen in der ersten Halbzeit zu keiner richtigen Torchance. Als alle bereits mit dem 0:0-Halbzeitresultat rechneten, gelang Necip Bekleyen der Führungstreffer für die Oberländer. Ein misslungener Rückpass der Schwarzacher Defensive nützte der Angreifer zu seinem siebten Saisontreffer aus. Mit der knappen, aber hochverdienten Führung ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann nach dem Stil der ersten – Brederis hat nach dem Wiederbeginn abermals deutlich mehr vom Spiel. Zwei starke Aktionen der Gastgeber brachten jedoch die Kehrtwende. Zuerst traf der in der Halbzeit eingewechselte Daniel Brüstle zum 1:1-Ausgleich. Nur Sekunden später nützt Goalgetter Resul Cimen eine Flanke von der linken Seite, um sie mit dem Kopf in die Maschen zu setzen – nach einer Stunde stand es plötzlich 2:1 für Schwarzach. In der 63. Minute wird Necip Bekleyen von Dominik Feuerstein im Strafraum gefoult. Letzterer erhielt vom sehr guten Unparteiischen Stefan Baumann zurecht die Rote Karte wegen einer Notbremse. Den fälligen Strafstoss trat der Gefoulte selbst an. Tormann Andreas Morscher konnte den schwachen Schuss ins linke untere Eck problemlos parieren. Zehn Minuten später gab es Freistoss für den SKB. Patrick Lins trat an und setzte den Ball schön in den Strafraum, wo Rene Maissen mit dem Kopf zur rechten Stelle war. Der Treffer wurde allerdings wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Brederis hatte zu diesem Zeitpunkt wieder mehr vom Spiel und erzielte 13 Minuten vor Ende den überfälligen Ausgleich. Necip Bekleyen konnte nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen den Ball erneut über die Torlinie bringen. Den 3:2-Siegtreffer für Brederis erzielte der eingewechselte Emin Topal. Nachdem Goalie Morscher den ersten Schuss abwehren konnte, erzielte er im Nachschuss den Siegtreffer. Die letzte Aktion im Spiel gehörte erneut den Bresnern. Matthias Bechter bringt eine Flanke von der rechten Seite schön in die Mitte, wo Topal alleine stand. Die Direktabnahme konnte Morscher abwehren. Für die Oberländer ist dies der erste Sieg im Frühjahr. Der Rückstand auf den vorletzten Götzis beträgt nur noch drei Punkte.

Landesliga, 23. Runde

FC Schwarzach – Metzler Werkzeuge SK Brederis 2:3 (0:1)

Sportplatz Schwarzach, 150 Zuschauer. SR: Baumann St.

Torfolge: 43. Necip Bekleyen 0:1, 58. Daniel Brüstle 1:1, 59. Resul Cimen 2:1, 77. Necip Bekleyen 2:2, 81. Emin Topal 2:3.

Gelbe Karten: Sarc, Rath, Soylu, Adler, Morscher bzw. Maissen, Bekleyen, Topal.

Rote Karte: 63. Dominik Feuerstein (Schwarzach/Torchancenverhinderung).

FC Schwarzach: Morscher; Rath, Sarc, Soylu (75. Palinic), Böhler, Adler, Jakubec, Brüstle T. (82. Dür), Brüstle M. (46. Brüstle D.), Feuerstein, Cimen.

SK Brederis: Stoss; Bechter, Lins, Sivinski (73. Topal), Bekleyen C.; Maissen, Luif; Yildiz (60. Cil), Uyar, Schwärzler (90. Dönmez); Bekleyen N.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Brederis gewinnt sensationell in Schwarzach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen