Brasilien siegt zum Auftakt gegen Kroatien

Neymar war der Matchwinner
Neymar war der Matchwinner ©EPA
Titelfavorit und Gastgeber Brasilien startete mit einem eher glücklichen 3:1-Sieg in die Weltmeisterschaft 2014.
BRA - CRO 3:1
Das WM-Special auf VOL.AT

Frecher Beginn von Kroatien

Bereits bei der Nationalhymne Brasiliens war zu spüren, wie immens wichtig für die Selecao dieses Turnier wird, voller Inbrunst sangen alle Akteure in gelb-blau mit. Teamchef Felipe Scolari schickte exakt die Elf aufs Feld, die im vergangenen Jahr im Endspiel des Confed-Cups gegen Spanien mit 3:0 gewinnen konnte.

Die erste Gelegenheit der Partie fanden dann aber die Kroaten vor, nach einer Flanke von Perisic ging der Kopfball von Olic nur knapp am Tor vorbei. In dieser Szene stockte den heimischen Fans in Sao Paulo zum ersten Mal der Atem. Nur fünf Minuten später erhielt die Euphorie dann einen richtigen Dämpfer. Marcelo fabrizierte nach Hereingabe von Olic ein Eigentor, Außenseiter Kroatien führte nach elf Minuten nicht unverdient mit 1:0.

Die Brasilianer brauchten einige Augenblicke, um dieses Gegentor zu verdauen. Nach einer knappen Viertelstunde kamen die Gastgeber dann ihrerseits zur ersten Gelegenheit, eine Flanke von Oscar konnte aber von keinem Mitspieler erreicht werden. Auch an der nächsten gefährlichen Aktion war der Chelsea-Spieler beteiligt, Keeper Pletikosa wehrte seinen Schuss nach Vorarbeit von Neymar allerdings ab.

Der Superstar trifft

Apropos Neymar: Dem großen Hoffnungsträger der Nation war es dann vorbehalten, für den umjubelten und erlösenden Ausgleich zu sorgen. Nicht ganz eine halbe Stunde war absolviert, da kam der Mann vom FC Barcelona im Mittelfeld an die Kugel, sein Linksschuss aus knapp 20 Metern Entfernung fand den Weg via Innenstange ins Tor – 1:1. Mit diesem Spielstand ging es nach einer wirklich sehr unterhaltsamen ersten Spielhälfte dann auch in die Kabinen, Kroatien mit einem frechen Auftritt, Brasilien kämpfte und arbeitete sich nach Rückstand zurück ins Spiel.

Auch nach dem Seitenwechsel verteidigte die Elf von Niko Kovac weiterhin geschickt, auf der Gegenseite taten sich vor allem über die Außenpositionen immer wieder Räume für Olic und Perisic auf. Die Viererkette der Selecao, die eigentlich als große Stärke gilt, offenbarte doch ein ums andere Mal Schwächen. Vor allem die Außenverteidiger Alves und Marcelo agierten teilweise zu fehleranfällig.
Gelungene Offensivaktionen gab es in der zweiten Halbzeit deutlich weniger zu bestaunen, Brasiliens erster Abschlussversuch war ein Freistoß in der 67. Minute durch Alves. Aus dem Spiel heraus tat sich die Scolari-Elf schwer, die gute organisierten Kroaten in Bedrängnis zu bringen.

Fehlpfiff bringt brasilianische Führung

Nur wenige Augenblicke später sollte der Unparteiische in den Mittelpunkt rücken. Nach einem Zweikampf zwischen Fred und Lovren, ging der brasilianische Angreifer zu Boden, der japanische Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Es gab zwar eine kleine Berührung an der Schulter, dennoch hätte dies niemals als Foul geahndet werden dürfen. Glück für Neymar dann auch in der Ausführung des Strafstoßes, Pletikosa war noch dran, der Ball sprang dennoch ins Tor – 2:1. Aus kroatischer Sicht ein höchst unglücklicher Gegentreffer, der nur aufgrund des unberechtigten Elfmeters zu Stande kam.

Modric & Co. versuchten in der Schlussphase noch einmal alles, der Real Madrid-Legionär prüfte Julio Cesar vier Minuten vor dem Ende, Brasiliens Keeper konnte die Kugel aber zur Seite abwehren. In der Nachspielzeit scheiterte dann auch noch Perisic am routinierten Torhüter. Oscar machte es auf der Gegenseite dann besser, er überwand Pletikosa mit der Schuhspitze und sorgte mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung.
Am Ende blieb es beim durchaus glücklichen 3:1-Auftakterfolg für den großen Favoriten, leistungsmäßig ist da allerdings noch deutlich Luft nach oben vorhanden. Aufgrund der unberechtigten Elfmeter-Entscheidung ist dieses Ergebnis für tapfer kämpfende und über weite Strecken ebenbürtige Kroaten umso enttäuschender. Hoffnungsträger Neymar zeigte aber mit seinen zwei Treffern bereits im ersten Spiel, warum er der Superstar dieses Turniers werden könnte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Brasilien siegt zum Auftakt gegen Kroatien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen