AA

Brasilien: Frauenhändlerring aufgeflogen

Schlag gegen Menschenhändler in Brasilien: Die Polizei hat die Chefin einer Bande festgenommen, die Frauen meist unter falschen Versprechungen nach Spanien schleuste und zur Prostitution zwang.

Außerdem seien in der Stadt Anapolis im mittelwestlichen Bundesland Goias sowie im spanischen Santander insgesamt 19 Menschen dingfest gemacht worden. In Brasilien seien unter anderen der Besitzer einer Reiseagentur und mehrere Komplizen sowie in Santander elf Prostituierte und der Besitzer eines Nachtclubs festgenommen worden, hieß es.

Die Aktion sei Ergebnis einer einjährigen Ermittlungsarbeit, erklärte Kommissar Luciano Dornelas. „Mindestens die Hälfte der gut aussehenden jungen Frauen zwischen 19 und 28 Jahren, die nicht aus Familien der oberen Schichten kommen und einen Pass zur Ausreise nach Europa bekommen, werden in Europa als Prostituierte ausgebeutet. Sie schulden schon bei ihrer Ankunft in Europa mindestens 3.000 Euro und werden so zu Sklavinnen eines perversen Systems, das ihnen unter anderem die Reisepässe abnimmt“, sagte Dornelas.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Brasilien: Frauenhändlerring aufgeflogen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.