Brand in Rankweiler Einfamilienhaus: Sechsjähriger weckte rechtzeitig Eltern

Für starke Rauchentwicklung sorgte der Brand des Kompressors.
Für starke Rauchentwicklung sorgte der Brand des Kompressors. ©VOL.AT/Rauch
Rankweil - Feuer in Rankweiler Einfamilienhaus rechtzeitig gelöscht: Der sechsjährige Sohn bemerkte nachts die Rauchentwicklung und weckte die Eltern. Eine Person wurde ins LKH Feldkirch eingeliefert.
Brand in Rankweil

Ein brennender Kompressor sorgte in der Nacht auf Dienstag gegen halb vier Uhr für einen Einsatz der Feuerwehr Rankweil. Aufgrund des Brandes gab es eine starke Rauchentwicklung im ehemaligen Wirtschaftsteil des Einfamilienhauses, von dort aus drang der Rauch in den Wohnbereich des Gebäudes. Im Haus leben fünf Personen, davon vier Erwachsene. Der sechsjährige Laurin wachte aufgrund der Rauchentwicklung auf und weckte die Eltern. Diese bemerkten daraufhin den Brandgeruch.

Brand rasch gelöscht

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell in der Werkstatt des Einfamilienhauses lokalisieren und löschen. “Zum Glück ist der nicht verbrannt”, freut sich Laurin, dass sein Trettraktor den Einsatz gut überstanden hat. Eine Person wurde aufgrund des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung ins LKH Feldkirch gebracht. Am Gebäude selbst entstand nur leichter Schaden. Die Feuerwehr Rankweil war mit vier Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Brand in Rankweiler Einfamilienhaus: Sechsjähriger weckte rechtzeitig Eltern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen