AA

Brändle rast beim Tour-Debüt auf sensationellen siebenten Platz

Der Hohenemser Matthias Brändle wurde zum Tourdebüt sensationell Siebenter
Der Hohenemser Matthias Brändle wurde zum Tourdebüt sensationell Siebenter ©VOL.AT/Luggi Knobel
Der Hohenemser Matthias Brändle (25) rast bei seinem Debüt bei der Tour de France im Einzelzeitfahren von Utrecht auf den sensationellen siebenten Endrang und verblüfft die Weltspitze.

Eine Glutofenhitze und hunderttausende Menschen am Straßenrand in Utrecht (NL) waren Augenzeuge von einem unglaublich starken Endergebnis vom Hohenemser Matthias Brändle. Zum Auftakt der 102. Tour de France belegte der 25-jährige Ex-Weltrekord-Stundenhalter aus der Grafenstadt den bärenstarken siebenten Endrang. Brändle verlor im Einzelzeitfahren über knapp 14 Kilometer auf den Tagessieger Roohan Dennis nur 23 (!) Sekunden und ließ im 198-köpfigen Weltklassefeld viele Weltstars wie Christopher Froome, Alberto Contador hinter sich. Besser hätte es für Brändle gar nicht zum Auftakt laufen können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Brändle rast beim Tour-Debüt auf sensationellen siebenten Platz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen