Brad Pitt dreht wieder in Babelsberg

Hollywoodstar Brad Pitt (45) dreht wieder in Babelsberg. Zu weiteren Drehtagen für Quentin Tarantinos Weltkriegsdrama "Inglourious Basterds" ist der Star derzeit in der Hauptstadtregion.    | [Video im Text]

Hohe Sichtschutzwände versperrten auf dem Areal der traditionsreichen Potsdamer Studios vor den Toren Berlins den Blick auf die Crew. Nach Informationen der “Berliner Morgenpost” (Mittwoch) werden dort Szenen in einem Kino gedreht. Von der ausführenden Produktionsfirma Studio Babelsberg war keine Stellungnahme zu bekommen.

Nach früheren Angaben von Sprecher Eike Wolf soll der Streifen Ende Jänner/Anfang Februar abgedreht sein. Der Film erzählt die Geschichte einer Gruppe jüdischer US-Soldaten, die im besetzten Frankreich auf ein Himmelfahrtskommando gegen die Nazis geschickt werden. Neben Pitt haben auch die deutschen Schauspieler Diane Kruger, Til Schweiger und Daniel Brühl Rollen übernommen. Gedreht wurde unter anderem schon in der Sächsischen Schweiz und an mehreren Orten in Berlin.

Laut “Berliner Morgenpost” wird Pitt in den Drehplänen nicht mit seinem Namen, sondern ausschließlich unter seinem Rollennamen LT Aldo Raine aufgeführt. Und auch er muss wohl am Set auf sein Handy verzichten. Denn Tarantino hat dem Bericht zufolge schriftlich allen Crew-Mitgliedern Mobiltelefone und Laptops am Drehort verboten – ohne Ausnahme. Auch Besucher seien tabu. Dem Vernehmen nach ist Pitt ohne Lebensgefährtin Angelina Jolie in Berlin/Brandenburg.

 

Video: Brat Pitt im Kinofilm “Burn After Reading”:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Brad Pitt dreht wieder in Babelsberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen